Tierfreundlicher Versand via GO (Fische & Wirbellose)
Versandkostenfrei in D ab 200 €
Beratung unter info@zierfische-direkt.de
Direkt mitbestellen

Direkt mitbestellen

Futter für "Zebraschmerle (Botia striata)"
Lieferbar
Petman fish Cyclops - Blister

Inhalt: 0.1 kg (22,90 €* / 1 kg)

2,29 €*
Lieferbar
Petman fish Garnelenfleisch - Blister

Inhalt: 0.1 kg (27,90 €* / 1 kg)

2,79 €*
Lieferbar
Naturefood Premium Kristall S

Inhalt: 0.21 kg (80,90 €* / 1 kg)

16,99 €*
Lieferbar
Petman fish Schwarze Mückenlarve - Blister

Inhalt: 0.1 kg (29,90 €* / 1 kg)

2,99 €*
Lieferbar
Petman fish Daphnia - Blister

Inhalt: 0.1 kg (19,90 €* / 1 kg)

1,99 €*
Lieferbar
Petman fish Rogen (Fischeier) - Blister

Inhalt: 0.1 kg (22,90 €* / 1 kg)

2,29 €*
Lieferbar
Petman fish Grünfutter - Blister

Inhalt: 0.1 kg (22,90 €* / 1 kg)

2,29 €*
Lieferbar
Petman fish Artemia-Knoblauch - Blister

Inhalt: 0.1 kg (24,90 €* / 1 kg)

2,49 €*
Produktinformationen "Zebraschmerle (Botia striata)"

Zebraschmerle: Botia striata bei Zierfische-Direkt

Die Zebraschmerle ist ein geselliger Gruppenfisch, der den unteren Bereich deines Aquariums optisch bereichert. Botia striata erweist sich als putzmunter und lässt sich wunderbar beobachten. Darüber hinaus ist der Zierfisch für Aquarianer mit etwas Erfahrung pflegeleicht und besitzt eine beachtliche Lebenserwartung.

Faktencheck: Zebraschmerle

Level: mit Erfahrung
Herkunft: Indien
Temperatur: 22 bis 27 °C
Haltung: Gruppe  

Übersicht zur Zebraschmerle: Alle Infos zu Haltung, Futter und Co.

Die Zebraschmerle gehört zweifelsfrei zu den populärsten Schmerlenarten in der Aquaristik. Das überrascht kaum, denn mit ihrem Äußeren sorgt Botia striata für atemberaubende WOW-Effekte. Das liegt vor allem an der gestreiften Musterung, mit der sie deine Unterwasserwelt bereichert. Gleichzeitig begeistern Zebraschmerlen mit ihrer putzmunteren und lebhaften Art: Die Tiere entscheiden selbst, ob sie tagsüber oder nachts aktiv sind, so dass sie rund um die Uhr im Aquarium beobachtet werden können. Obendrein legen sie ein vielseitiges Sozialverhalten an den Tag. Du kannst dir also sicher sein, dass es mit der Zebraschmerle niemals langweilig wird.

Die Zebraschmerle steht mitunter im Ruf etwas schwierig zu sein, wenn es um die Vergesellschaftung mit Artgenossen geht. An diesem Gerücht ist aber gar nichts dran. Im Gegenteil: Die Zebraschmerlen brauchen unbedingt die Gesellschaft ihrer Artgenossen. Wichtig ist jedoch, dass die Gruppengröße stimmt. Zu kleine Grüppchen machen es ihnen schwer, ihre relativ rigide Rangordnung auszubilden– und das wiederum kann aggressives Verhalten und Probleme im Zusammenleben verursachen. Außerdem wichtig: Mit einer Größe von bis zu 9 Zentimetern ist die Zebraschmerle zwar kein Riese, gehört aber auch nicht zu den Nanofischen. Entsprechend solltest du über ein Aquarium verfügen, das den Tieren ausreichend Platz bietet. Dann können die Zebraschmerlen bei guter Haltung bis zu 15 Jahre alt werden. Was du dabei sonst noch beachten solltest, verraten wir nachfolgend.

Zebraschmerle und die Wasserwerte

Was die Wasserwerte betrifft, ist die Zebraschmerle eigentlich recht anspruchslos: Sie kommt mit absoluten Durchschnittswerten klar und kann auch mit kleineren Schwankungen umgehen. Trotzdem solltest du natürlich versuchen, die Wasserwerte für die Zebraschmerle möglichst stabil zu halten. Wir empfehlen die folgenden Parameter: Temperatur zwischen 22 und 27 °C, pH-Wert von 6.0 bis 7.5 und eine Gesamthärte zwischen 2 und 15 ° dGH. Abgesehen davon musst du bei den Wasserwerten nichts beachten.

Zebraschmerle und die Haltung

Die Zebraschmerle hält sich bevorzugt in Bodennähe auf und schwimmt putzmunter den ganzen Tag durchs Becken. Dabei ist sie auf die Gesellschaft ihrer Artgenossen angewiesen und fühlt sich in einer relativ großen Gruppe von wenigstens 10 oder mehr Tieren am wohlsten. Ist die Gruppengröße der Zebraschmerlen zu klein oder werden die Tiere gar zu einem Dasein in Einzelhaltung verurteilt, fristen sie ein unglückliches Leben und können ihrer Frustration schnell durch aggressives Verhalten Luft machen. Das kann sich sowohl gegen Artgenossen als auch gegen andere Beifische richten. Gerade aus diesem Grund haben die Zebraschmerlen teilweise einen unliebsamen Ruf – dabei sind die Tiere eigentlich sehr friedlich, sofern man sie in der richtigen Gruppengröße hält.

Darüber hinaus ist es für Botia striata wichtig, dass ihr neues Zuhause über genügend Rückzugsmöglichkeiten verfügt. Auf einem sandigen Bodengrund sollten ausreichend Steinaufbauten oder Wurzeln zu finden sein, unter denen sie sich verstecken können. Auch üppige Aquariumpflanzen mit feinfiedrigen Blättern werden gern als Versteck angenommen. Achte bitte unbedingt darauf, dass du Aufbauten, Wurzeln und Pflanzen möglichst stabil verankerst – gerade bei den quirligen Zebraschmerlen besteht sonst die Gefahr, dass diese umgestoßen werden und die Tiere sich verletzen.

Möchtest du die Zebraschmerlen mit anderen Tieren vergesellschaften, hast du prinzipiell die freie Auswahl. Wir raten allerdings nicht dazu, die Prachtschmerlen mit potenziellen Beutetieren zusammenzusetzen, weil es sonst zu Übergriffen kommen kann. Sowohl Schnecken als auch Garnelen sind deshalb nicht als Mitbewohner geeignet. Ähnliches gilt für Skalare und andere langsame Fische mit großen Flossen – diese werden von den vorwitzigen Zebraschmerlen nämlich allzu gern angeknabbert. Eine eigene Zucht kannst du mit deinen neuen Zebraschmerlen übrigens leider nicht starten – bisher ist es noch nicht gelungen, Zebraschmerlen im Aquarium zu züchten.

Zebraschmerle und das Futter

Zebraschmerlen sind Allesfresser mit großem Appetit und wenig Scheu, sich Futter zu schnappen, wenn sie Hunger haben. Deshalb gehen sie gern auch mal auf Schnecken los, welche in der Natur regelmäßig auf ihrem Speiseplan stehen. Mit hochwertigem Frost- und Lebendfutter sowie Trockenfutter kannst du aber gleichermaßen einen ausgewogenen Speiseplan für die Tiere auf die Beine stellen. Achte allerdings darauf, dass die Zebraschmerle auch mit pflanzlichen Vitalstoffen gut versorgt wird – das kommt bei einer allzu fleischlastigen Ernährung manchmal etwas zu kurz.

Steckbrief: Zebraschmerle

Name: Zebraschmerle, Botia striata
Alter: bis zu 15 Jahre
Größe: bis zu 9 Zentimeter
Beckengröße: ab 160 Liter
Wassertemperatur: 22 bis 27 °C
pH-Wert: 6.0 bis 7.5
Futter: Frostfutter, Lebendfutter, Trockenfutter

Du möchtest eine Zebraschmerle kaufen, weil du das Streifenmuster dieser Art so atemberaubend schön findest wie wir? Dann solltest du unbedingt gleich eine größere Gruppe Zebraschmerlen bestellen, denn die Tiere erweisen sich erst ab einer Gruppenstärke von mindestens 6 bis 10 Tieren als wirklich ausgeglichen. Dann kannst du dich aber über einen wundervoll friedlichen Fisch freuen, der viel Potenzial für stundenlanges Beobachten bietet. Entscheide dich außerdem bitte immer für Tiere aus einer verantwortungsvollen Herkunft. Wir liefern dir deine Zebraschmerlen aus vertrauenswürdiger Herkunft und garantieren dir außerdem die Lebendankunft der gesunden Tiere. Und falls du noch Fragen zur Haltung der Zebraschmerle hast – wir helfen dir gern weiter.

1 von 1 Bewertungen

5 von 5 Sternen


100%

0%

0%

0%

0%


Geben Sie eine Bewertung ab!

Teile deine Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


23.03.2022, Lulu

Alles gut

Schneller Versand Fische sind gesund und sehen wunderschön aus

Fragen & Antworten
Lebendankunft garantiert

Lebendankunft
garantiert!

Versandkostenfrei ab 150 Euro

Gratis ab 200 Euro in D
(Diskus ab 600 €)

Wunschlieferdatum für Tiere

Wunschlieferdatum für Tiere!

Tierwohl first: Versand per GO

Tierversand per GO!

Weitere Schmerlen

Bald wieder verfügbar
Prachtschmerle SM (Chromobotia macracanthus NZ)

11,99 €* 14,99 €* (20.01% gespart)
Bald wieder verfügbar
Lieferbar
25,0
Nur noch 11x
Bald wieder verfügbar
Bald wieder verfügbar
Bald wieder verfügbar
Bald wieder verfügbar
Bald wieder verfügbar
FAQ - Häufig gestellte Fragen

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Die wichtigsten Fragen und Antworten zu den Themen Zierfischkauf, Bestellablauf, Eingewöhnung von Fischen und vielen mehr haben wir dir hier zusammengefasst.

Zu den FAQ