Tierfreundlicher Versand via GO (Fische & Wirbellose)
Versandkostenfrei ab 150 €
Beratung unter info@zierfische-direkt.de
  • Schmerlen: tolle Bodenfische

    Schmerlen

Lebendankunft garantiert

Lebendankunft garantiert!

Versandkostenfrei ab 150 Euro

Ab 150 Euro gratis!

Wunschlieferdatum für Tiere

Wunschlieferdatum für Tiere!

Tierwohl First: Versand per GO

Tierversand per GO!

  • Fischfinder - wir finden die passenden Fische für dich

    Du bist dir unsicher?

    Finde den passenden Fisch für dich

    Los geht's

Highlights der Kategorie

Lieferbar
20,0
Neu
Video
Prachtschmerle SM (Chromobotia macracanthus NZ)

11,99 €* 14,99 €* (20.01% gespart)
Lieferbar Nur noch 6x
Lieferbar
25,0
Lieferbar
22,3
Geflecktes Dornauge (Pangio kuhlii)

3,49 €* 4,49 €* (22.27% gespart)
Zierfische-Direkt Newsletter

Du möchtest nichts verpassen?

Dann abonniere unseren Newsletter und bleibe auf dem Laufenden über neue Arten im Shop, Aktionen, neue Zubehörprodukte und vielem mehr.

Jetzt Newsletter abonnieren

Schmerlen: Prachtschmerlen, Netzschmerlen und Co. bei Zierfische-Direkt

Schmerlen oder Schmerlenartige sind eine besonders interessante Unterordnung der Karpfenartigen. Viele der mehr als 1.000 verschiedenen Arten von Schmerlen erfreuen sich bei Aquarianern großer Beliebtheit, denn Schmerlen wissen nicht nur optisch zu begeistern. Wenn du dich für Prachtschmerlen, Dornaugen, Flossensauger oder Saugschmerlen interessierst, bist du bei uns an der richtigen Adresse. In unserem Shop entdeckst du die ganze Bandbreite an Schmerlen und kannst gesunde, vitale Tiere zu einem günstigen Preis bestellen. Darüber hinaus versorgen wir dich mit allen wichtigen Infos und Tipps rund um die verschiedenen Schmerlen – so bist du als Anfänger oder Profi bestens auf die Haltung von Prachtschmerlen und Co. vorbereitet.

Schmerlen und Schmerlenartige: Was sind Schmerlen?

Schmerlen oder Schmerlenartige sind aus systematischer Sicht eine Unterordnung der Karpfenartigen, wo sie eine eher lose zusammenhängende Gruppe bilden. Insgesamt gibt es unter den Schmerlen elf verschiedene Familien, zu denen beispielsweise die folgenden gehören:

 

 

Die genaue systematische Einordnung der Schmerlen ist nicht immer ganz einfach. Das ist allerdings auch keine große Überraschung, denn immerhin werden die Schmerlen als Fische in mehr als 100 verschiedene Gattungen sowie mehr als 1.000 Arten unterteilt. Fakt ist jedoch, dass alle Schmerlen zwei gemeinsame Merkmale haben: Sie besitzen einen Dorn, der unter dem Auge sitzt, und ein sogenanntes unterständiges Maul. Und an dieser Stelle hören die Gemeinsamkeiten der Schmerlen bereits auf. Zudem sind längst nicht alle Schmerlenarten für Aquarianer interessant. Gut fünfzig verschiedene Arten der ursprünglich aus europäischen und asiatischen Flüssen stammenden Schmerlenartigen werden hierzulande als Zierfische in Aquarien gehalten. Dazu gehören unter anderem Prachtschmerlen, SaugschmerlenDornaugen und Flossensauger.

Ein Aquarium mit Schmerlen: Was ist bei der Haltung von Schmerlen wichtig?

Wenn du Schmerlen kaufen und in dein Aquarium setzen willst, solltest du immer genau wissen, welche Bedürfnisse und Ansprüche diese Tiere aufweisen. Die Tatsache, dass es so viele unterschiedliche Arten von Schmerlen gibt, macht dir diese Aufgabe nicht unbedingt leicht. Doch dank unserer Hilfe ist das kein Problem: In den jeweiligen Beschreibungen zu den Tieren, erfährst du ganz genau, worauf du bei der jeweiligen Schmerle achten solltest.

Grundsätzlich ist es so, dass die meisten Schmerlen sich vor allem in Gesellschaft besonders wohlfühlen. Wir empfehlen deshalb PrachtschmerlenNetzschmerlen, Flossensauger und Co. in kleineren Grüppchen von rund einem halben Dutzend Tieren zu halten. Unter Berücksichtigung der jeweiligen Maximalgröße der Tiere solltest du natürlich ein dementsprechend großes Aquarium besitzen. Kleinere Vertreter der Schmerlen, wie etwa der Pracht-Flossensauger, werden nur wenige Zentimeter groß, während einige Prachtschmerlen eine Körperlänge von bis zu 30 Zentimeter erreichen können. Wenn sich dann noch andere größere Fische, wie zum Beispiel Skalare, in deinem Aquarium tummeln, brauchst du unbedingt mehrere hundert Liter Fassungsvermögen.

Wichtig: Die meisten Schmerlen solltest du niemals als Einzeltiere halten, weil sie sonst Aggressionen gegenüber anderen Fischen ausbilden können. Hältst du Prachtschmerlen und Co. dagegen in Gruppen oder Schwärmen, machen die Artgenossen untereinander eine sogenannte Hackordnung aus. So werden Aggressionen innerhalb der Gruppe abgebaut und alle Bewohner deines Aquariums bekommen weniger Stress ab.

Schmerlen halten sich in freier Wildbahn gern in Bodennähe auf und wühlen hier und dort auch mal etwas Sand auf, um nach Nahrung zu suchen. Achte deshalb darauf, dass du den Boden deines Aquariums mit einem passenden Untergrund ausstattest, damit die Tiere ihre natürlichen Verhaltensweisen ausleben können. Genauso wichtig ist es, ausreichend viele Versteckmöglichkeiten zu bieten. Hierfür eignen sich Holz und Steine genauso wie üppig wachsende Pflanzen.

Wichtig: Schmerlen lieben Pflanzen, hinter denen sie sich verstecken können. Dennoch solltest du beim Bepflanzen deines Aquariums unbedingt darauf achten, einen Zugang zur Wasseroberfläche freizuhalten. Viele Schmerlen sind nämlich Darmatmer und deshalb darauf angewiesen, immer mal wieder an die Oberfläche zu schwimmen und dort etwas frische Luft zu schnappen.

Prachtschmerle und Co.: Wie alt werden Schmerlen?

Vor allem kleinere Schmerlenarten eignen sich hervorragend fürs Gemeinschaftsbecken und sind friedliebende Fische, die kaum Stress oder Ärger in der Unterwasserwelt verursachen. Bei guter Pflege und optimalen Bedingungen können Schmerlen teilweise über zwanzig Jahre alt werden. Hierbei kommt es aber natürlich auf die Art an. Das durchschnittliche Höchstalter vieler Schmerlenarten liegt jedoch bei rund acht Jahren.  

Vorsicht: Auch wenn es sich bei Gold-SaugschmerlePrachtschmerle oder Saugschmerle um scheinbar nahverwandte Tiere handelt, stammen diese bisweilen aus sehr unterschiedlichen Teilen dieser Erde und sind deshalb verschiedene Wasserqualitäten und -temperaturen gewohnt. Achte hier unbedingt auf unsere Informationen und Hinweise in den konkreten Beschreibungen.

Schmerlen als Schnecken- und Algenfresser: Was fressen Schmerlen?

Viele Aquarianer holen sich Schmerlen ins Aquarium, weil diese als praktische Helferlein in der Unterwasserwelt bekannt sind. So punkten einige Schmerlen als Schneckenfresser, während andere Schmerlen vorzugsweise Algen vertilgen. Doch wie immer bei den Schmerlen gilt: Nicht alle Arten sind bei der Ernährung über einen Kamm zu scheren. Denn viele Schmerlenarten fressen am liebsten Kleintiere oder verputzen vorrangig Detritus. Entsprechend wichtig ist es mit hochwertigem Futter für eine ausgewogene und gesunde Ernährung zu sorgen. So freuen sich die Schmerlen von Zeit zu Zeit nicht nur über etwas Laub, sondern lassen sich auch Frost- und Flockenfutter gerne schmecken. Einige Arten sollten hin und wieder auch mit etwas Lebendfutter versorgt werden, damit die Tiere wirklich alle Proteine und Nährstoffe bekommen, die sie benötigen.

Schmerlen kaufen: Worauf solltest du beim Kauf von Prachtschmerlen und Co. achten?

Du möchtest dir Prachtschmerlen kaufen, Dornaugen bestellen oder Saugschmerlen und Flossensauger günstig kaufen? In unserer Auswahl findest du zahlreiche gesunde, vitale Tiere aus qualifizierter Herkunft und von verantwortungsvollen Partnern. Wir versenden deine Schmerlen besonders schonend und stressfrei, sodass die Fische bei dir putzmunter ankommen. Und nicht nur das: Als erfahrene Aquarianer helfen wir dir gern bei all deinen Fragen rund um Schmerlen, Welse, Regenbogenfische oder andere Tiere aus unserem Sortiment weiter.