Lebendankunft garantiert
Versandkostenfrei ab 150 Euro!
Wunschliefertermin für Tiere!
Tierwohl First! Versand per GO! (Fische u. Wirbellose)

Kampffische (Betta splendens) in besonderen Zuchtformen online kaufen

 

 

Fenster schließen
Kampffische (Betta splendens) in besonderen Zuchtformen online kaufen

 

 

Filter schließen
 
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Betta splendens Crowntail Kampffisch
Betta splendens Crowntail Kampffisch
19,99 € *

Lieferzeit ca. 1-2 Werktage

Schleierkampffisch Weibchen (Betta splendens female )
Schleierkampffisch Weibchen (Betta splendens...
9,99 € *

Lieferzeit ca. 1 - 2 Werktage

Betta plakat Koi nemo (Betta splendens)
Betta plakat Koi nemo (Betta splendens)
34,99 € *

Lieferzeit ca. 1-2 Werktage

Smaragd Kampffisch (Betta smargdina)
Smaragd Kampffisch (Betta smargdina)
14,99 € *

Lieferzeit ca. 1-2 Werktage

NEU
Betta splendens Halfmoon Kampffisch Männchen
Betta splendens Halfmoon Kampffisch Männchen
19,99 € *

Lieferzeit ca. 1-2 Werktage

Betta splendens "Kampffische" kaufen bei zierfische-direkt

Natürlich kannst du in unserem Shop auch Kampffische kaufen. Diese Fische gehören schon seit vielen Jahrzehnten zu Dauergästen in der Aquaristik. Dennoch haben sie - ähnlich wie Garnelen - in den letzten Jahren einen kleinen Boom erlebt. Dies liegt am zunehmenden Aufkommen sogenannter Nano-Aquarien. Diese Aquarien fassen meist nur 20 bis 40 Liter. Dies kann jedoch für die Einzelhaltung einer Kampffisch-Zuchtform ausreichend sein. Wir erweitern daher unser Kampffisch-Sortiment stetig. Wir möchten dir nur die besten und schönsten Zuchtformen bieten und sind daher immer auf der Suche nach den besten Bettas. Natürlich legen wir Wert darauf, dass jeder unserer Fische aus verantwortungsvoller Zucht stammt. Das ist ja auch für dich wichtig, wenn du bei uns Kampffische kaufen willst.

Unser Sortiment für Betta splendens

In unserem Shop haben wir uns hauptsächlich auf die bekannte Kampffisch-Art "Betta splendens" spezialisiert. Dabei handelt es sich um den sogenannten Siamesischen Kampffisch. Wie kaum ein anderer Zierfisch in der Aquaristik bestechen Kampffische durch hunderte verschiedene Zuchtformen, Farbkombinationen und verschiedene Flossenformen. Wir beschränken uns jedoch ausschließlich auf sehr hochwertige und besondere Zuchtformen. Dennoch sind Kampffische eher Spezialisten und sollten nicht in einem stark belebten Gesellschaftsaquarium gehalten werden.

Warum heißen diese Fische "Kampffische"?

Ihren umgangssprachlichen Namen tragen die Kampffische dank einer asiatischen Tradition. Diese ist vor allem in Thailand verbreitet. Dabei werden die Männchen bestimmter Fischarten für Fischkämpfe eingesetzt. Dafür werden vor allem Männchen der Arten Betta splendens, Betta smaragdina und Betta imbellis benutzt. Manchmal kommen auch Hybride aus den Arten vor. Diese Kämpfe zwischen Fischen erfreuen sich auch heute noch großer Beliebtheit. Vor allem der Siamesische Kampffisch (Betta splendens) besitzt von Natur aus ein hohes Aggressionspotential. Ein Nebenprodukt dieser Domestizierung des Kampffisches ist die Entstehung des sogenannten Schleierkampffisches. Dieser wurde durch gezielte Weiterzucht in der Aquaristik etabliert und erfreut sich auch hier großer Beliebtheit.

Haltungsbedingungen für Kampffische

Kampffische sollten eher nicht mit anderen Fischen oder Garnelen vergesellschaftet werden. Auch Individuen der eigenen Art sind oft problematisch. Durch das angeborene Aggressionspotential der Kampffische sollten man auf keinen Fall mehrere Männchen gemeinsam halten. Dies wird über kurz oder lang zum Tod des schwächeren Kampffisches führen. Dass man im Aquarium nicht die Tradition der Fischkämpfe fortführen sollte, versteht sich natürlich von selbst. Männliche Kampffische können mit mehreren Weibchen zusammen gehalten werden. Doch auch das kann vor allem in der Paarungszeit das ein oder andere Mal zu Stress im Aquarium führen. Durch ihre großen Flossen sind die meisten Zuchtformen keine kräftigen Schwimmer. Sie bevorzugen daher eher kleinere Aquarien. Dies entspricht auch dem natürlichen Habitat, in dem die Naturform von Betta splendens lebt. Oft kommen Siamesische Kampffische nämlich in kleinen Tümpeln, überschwemmten Reisfeldern oder ähnlichen Gewässern vor. Das Aquarium sollte daher nicht zu hoch sein. Betta splendens ist, ebenso wie der Fadenfisch, ein sogenannter Labyrinthfisch. Diese können mit einem speziellen Organ auch Sauerstoff aus der Luft atmen. Ein einfacher Zugang zur Wasseroberfläche sollte also gewährleistet sein. Du solltest vor dem Kampffische Kaufen also beachten, dass du ein spezielles Kampffisch-Aquarium benötigst.

Aquariumeinrichtung für den Kampffisch

Kampffische bevorzugen auf Grund ihrer Herkunft Aquarien mit sehr wenig oder gar keiner Strömung. Viele erfahrene Aquarianer pflegen Kampffische sogar komplett ohne Pumpe oder Filter. Außerdem möchten die Fische gerne ein verkrautetes Aquarium mit vielen Pflanzen. So können sie sich verstecken oder auch das ein oder andere Mal auf einem großen Blatt ausruhen. Zum Pflanzenbesatz gehören auch Schwimmpflanzen. Diese bieten dem Fisch Deckung von oben und dämpfen das Licht etwas. Der Bodengrund spielt für einen Kampffisch eine eher untergeordnete Rolle. Ebenso wie Wurzeln und Steine. Solche Dekorationsgegenstände spielen nur dann eine Rolle, wenn ein Männchen mit mehreren Weibchen vergesellschaftet werden soll. Mit Hilfe von Wurzeln können wertvolle Strukturen geschaffen werden. Diese dienen den verschiedenen Fischen als Sichtschutz und Rückzugsort.

Optimale Fütterung von Kampffischen

Wie alle Zierfische sollte man auch Kampffische möglichst naturnah und ausgewogen ernähren. Wir empfehlen daher Lebendfutter oder hochwertiges Frostfutter. Aber Kampffische fressen auch spezielle Kampffischgranulate, die wir natürlich auch im Programm haben. Die Vergesellschaftung mit Garnelen klappt nur in extremen Ausnahmefällen. Man sollte daher lieber keine Garnelen in ein Aquarium mit einem Kampffisch setzen. Die Wirbellosen werden sonst mit hoher Wahrscheinlichkeit als ziemlich teurer Snack für den Fisch enden.

Zuchtformen von Betta splendens

Vom Siamesischen Kampffisch (Betta splendens) existieren so viele Zuchtformen wie von kaum einem anderen Fisch. Dies beschränkt sich nicht nur auf hunderte verschiedene Farbvarianten, sondern auch auf die Flossenform. Die ersten Zuchtformen sind aus der Zucht von Fischen für Fischkämpfe hervorgegangen. Oft nennt man diese auch Schleierkampffische, da sie im Vergleich zur Wildform sehr viel längere Flossen aufweisen. Kampffische gibt es in nahezu jeder denkbaren Farbe oder Farbkombination. Beispielsweise in edlem Gelb-Blau-Schwarz, aber auch klassisches Rot-Weiß ist möglich. Ähnlich verhält es sich auch mit den Flossenformen: rund, gezackt, lang ausgezogen oder eher kurz. Viele Farben und Formen sind möglich, wenn du bei uns deine Kampffische kaufen möchtest.

 

Zuletzt angesehen
NICHTS VERPASSEN: ZUM NEWSLETTER ANMELDEN!
Unser Newsletter versorgt dich regelmäßig mit Updates rund um Angebote, neue Produkte oder Infos zum Thema Zierfische. Melde dich am besten noch heute an – natürlich kostenlos und jederzeit kündbar!
  • Lebendankuft garantiert
  • Versandkostenfrei ab 150 Euro!
  • Wunschliefertermin für Tiere!
  • Tierwohl First! Versand per GO! (Fische u. Wirbellose)