Lebendankunft garantiert
Versandkostenfrei ab 200 Euro
Top konditionierte Fische
Wunschlieferdatum

Aquarium-Schnecken: Wasserschnecken bei Zierfische-Direkt

Aquarium-Schnecken sind heutzutage keine Seltenheit mehr: Immer mehr Aquarianer halten neben Fischen, Krebsen oder Garnelen auch Aquarium-Schnecken und verleihen der heimischen Unterwasserwelt dadurch noch mehr Vielseitigkeit. Darüber hinaus wissen Aquarium-Schnecken als Hygienepolizei zu überzeugen: Mit großem Fleiß fressen die Aquarium-Schnecken das, was andere Tiere übriglassen. Dazu gehören beispielsweise Futterreste, aber auch Fischkot. Daneben vertilgen Aquarium-Schnecken Algen und Aufwuchs, was die kleinen Tierchen zur perfekten Putzkolonne in deinem Aquarium macht. Bei uns bestellst du deshalb von der Napfschnecke über die Geweihschnecke bis hin zur Rennschnecke verschiedene Arten von Wasserschnecken – die wichtigsten Tipps zur Haltung gibt’s wie immer gratis dazu.

Aquarium-Schnecken sind heutzutage keine Seltenheit mehr: Immer mehr Aquarianer halten neben Fischen , Krebsen oder Garnelen auch Aquarium-Schnecken und verleihen der heimischen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Aquarium-Schnecken: Wasserschnecken bei Zierfische-Direkt

Aquarium-Schnecken sind heutzutage keine Seltenheit mehr: Immer mehr Aquarianer halten neben Fischen, Krebsen oder Garnelen auch Aquarium-Schnecken und verleihen der heimischen Unterwasserwelt dadurch noch mehr Vielseitigkeit. Darüber hinaus wissen Aquarium-Schnecken als Hygienepolizei zu überzeugen: Mit großem Fleiß fressen die Aquarium-Schnecken das, was andere Tiere übriglassen. Dazu gehören beispielsweise Futterreste, aber auch Fischkot. Daneben vertilgen Aquarium-Schnecken Algen und Aufwuchs, was die kleinen Tierchen zur perfekten Putzkolonne in deinem Aquarium macht. Bei uns bestellst du deshalb von der Napfschnecke über die Geweihschnecke bis hin zur Rennschnecke verschiedene Arten von Wasserschnecken – die wichtigsten Tipps zur Haltung gibt’s wie immer gratis dazu.

Filter schließen
 
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Antrazit Napfschnecke (Neritina pulligera)
Antrazit Napfschnecke (Neritina pulligera)
Anthrazit-Napfschnecke: Neritina pulligera bei Zierfische-Direkt Die Anthrazit-Napfschnecke ist ein überaus nützlicher Helfer im Aquarium, denn sie liebt es tagaus tagein Algen zu vertilgen. Darüber hinaus ist Neritina pulligera eine...
ab 2,99 € *
Warmwassermuschel (Pilsbryoconcha exilis)
Warmwassermuschel (Pilsbryoconcha exilis)
Pilsbryoconcha exilis wird bis zu 10cm groß und benötigt ein kleines Aquarium (ab 54 l), das mit Sand als Bodengrund und versehen ist. Bei einem PH Wert von 6.8 - 7.5 und einem GH Wert von 8.0-15.0 °dGH fühlen sich die Tiere schnell...
4,99 € *
Zebra-Rennschnecke (Neritina turrita)
Zebra-Rennschnecke (Neritina turrita)
Wissenschaftlicher Name: Vittina coromandeliana Umgangssprachlicher Name: Rennschnecke Herkunft: Südostasien PH: 6.7 - 8 GH: 15-30 °dGH Endgröße: bis zu 3 cm Aquarium: ab 54 l Temperatur: 20-28 °C Futter: Algen Haltung: Paar, Gruppe...
1,99 € *
Schneckenfressende Schnecke (Anentome helena)
Schneckenfressende Schnecke (Anentome helena)
Wissenschaftlicher Name: Clea helena Umgangssprachlicher Name: Raubturmdeckelschnecke Herkunft: Thailand PH: 6 - 7.5 GH: 15 °dGH Endgröße: bis zu 2.5 cm Aquarium: ab 54 l Temperatur: 23-29 °C Futter: Schnecken Haltung: Paar, Gruppe...
1,99 € *
Zebraapfelschnecke (erlaubt in BRD) (Aselone spixie)
Zebraapfelschnecke (erlaubt in BRD) (Aselone...
Wissenschaftlicher Name: Asolene spixi Umgangssprachlicher Name: Zebra Apfelschnecke Herkunft: Südamerika PH: 7 - 8.5 GH: 5 - 30 °dGH Endgröße: bis zu 3 cm Aquarium: ab 50 l Temperatur: 18 - 26 °C Futter: Obst, Gemüse Haltung: Paar...
5,99 € *
Geweihschnecke schwarz/gelb (Clithon diadema)
Geweihschnecke schwarz/gelb (Clithon diadema)
Geweihschnecke (schwarz-gelb): Clithon diadema bei Zierfische-Direkt Die schwarz-gelbe Geweihschnecke ist mit ihrem namensgebenden Geweih ein Hingucker in jedem Aquarium. Zudem entpuppt sie sich als nützlicher Helfer, denn Clithon...
1,99 € *
Orange Track Rennschnecke (Neritina turrita)
Orange Track Rennschnecke (Neritina turrita)
Wissenschaftlicher Name: Vittina turrita Umgangssprachlicher Name: Rennschnecke Herkunft: Südostasien PH: 6.7 - 8 GH: 15-30 °dGH Endgröße: bis zu 3 cm Aquarium: ab 54 l Temperatur: 20-28 °C Futter: Algen Haltung: Paar, Gruppe...
1,99 € *

Schnecken fürs Aquarium: Warum sollte man Schnecken im Aquarium halten?

Zugegeben – es gibt viele Arten von Schnecken, die du als Aquarianer auf keinen Fall in deiner Unterwasserwelt entdecken möchtest. Das gilt insbesondere dann, wenn die Aquarium-Schnecken versehentlich eingeschleppt werden: Eine unkontrollierte Vermehrung kann dazu führen, dass die Aquarium-Schnecken sich über die Pflanzen in deinem Aquarium hermachen und dadurch das oftmals empfindliche Gleichgewicht des Mini-Ökosystems durcheinanderbringen. Bei kontrolliert eingesetzten Aquarium-Schnecken ist das jedoch ganz anders: Viele von ihnen halten sich grundsätzlich von deinen Pflanzen fern, andere können sich im Aquarium nicht vermehren und wieder andere Schneckenarten fürs Aquarium produzieren so wenig Nachwuchs, dass eine Überpopulation von vornherein ausgeschlossen ist.

Doch wo genau liegen nun die Vorteile von Schnecken im Aquarium? Ganz einfach: Viele Wasserschneckenarten fürs Aquarium können dir dabei helfen, das Wasser sauber zu halten. Schließlich verputzen die Aquarium-Schnecken alles, was die Wasserchemie (negativ) beeinflussen kann. Dazu gehören beispielsweise Detritus, Fischkot, Algen, Aufwuchs, Futterreste – teilweise gibt es sogar Aquarium-Schnecken, die andere Schneckenarten vertilgen. Umso wichtiger ist es, dass du vor dem Schneckenkauf genau auf die individuellen Bedürfnisse und Eigenarten der Aquarium-Schnecken achtest. Genauere Infos zu den einzelnen Tieren bekommst du in der jeweiligen Beschreibung.

Tipp: Ungewollte Aquarium-Schnecken dringen häufig in dein Aquarium ein, wenn du neue Pflanzen aus unkontrollierter Herkunft einsetzt. Weil die Eindringlinge sehr klein sind und sich gut tarnen bzw. verstecken können, bemerkst du die neuen Bewohner deines Aquariums oft erst, wenn es bereits zu spät ist und die Tiere sich schon vermehrt haben. Deshalb raten wir dir Pflanzen immer nur von vertrauenswürdigen, verlässlichen Anbietern zu kaufen. Bei uns bestellst du hochwertige Aquariumpflanzen aus kontrollierter Herkunft – garantiert schneckenfrei.

Schneckenarten fürs Aquarium: Welche Arten von Aquarium-Schnecken gibt es?

Genauso wie bei Fischen, Pflanzen und anderen Wasserlebewesen gibt es auch bei den Schnecken Arten, die im Aquarium besser gedeihen als andere. Zu den beliebtesten Exemplaren gehören

  • Neritina pulligera – auch bekannt als Braune Rennschnecke, Schwarze Kugelrennschnecke oder Stahlhelm-Schnecke
  • Neritina turrita – auch bekannt als Zebrarennschnecke
  • Clithon diadema – auch bekannt als Geweihschnecke
  • Asolene spixi – auch bekannt als Zebraapfelschnecke
  • Clea helena – auch bekannt als Raubturmdeckelschnecke

 

Jede dieser Schneckenarten bringt ganz eigene Vor- und Nachteile sowie individuelle Ansprüche in puncto Futter, Wasserwerte und Haltung mit sich. Darüber hinaus existieren bei der Lebenserwartung teils deutliche Unterschiede. Damit du einen besseren Überblick bekommst, welche Aquarium-Schnecke für dich am besten geeignet ist, präsentieren wir dir unsere Favoriten im Kurzporträt.

Schwarze Rennschnecke: Neritina pulligera

Die Schwarze Rennschnecke ist ein optimaler Bewohner für dein Aquarium, wenn du einen Algen- und Futterrestevertilger für den mittleren Bereich suchst. Die Tiere sind sehr gesellig und möchten am liebsten mit Artgenossen vergesellschaftet werden. Im Zusammenspiel mit nicht schneckenfressenden Mitbewohnern präsentieren sich diese Aquarium-Schnecken zudem als besonders umgänglich. Bei guter Pflege und einer ausgewogenen Ernährung können sie bis zu 15 Jahre alt werden.

Zebrarennschnecke: Neritina turrita

Die Zebrarennschnecke wird besonders wegen ihres attraktiven Gehäuses geschätzt, ist in der Aquaristik aber auch aufgrund ihres Appetits auf Algen unverzichtbar. Die meisten Zebrarennschnecken möchten gern mindestens als Paar, noch lieber in Gruppen gehalten werden. Sie werden bis zu drei Zentimeter groß und können, wenn sie gut gehalten werden, ein für Aquarium-Schnecken stattliches Alter von bis zu fünf Jahren erreichen.

Raubturmdeckelschnecke: Clea helena

Die Raubturmdeckelschnecke ist die ideale Aquarium-Schnecke für dich, wenn du unerwünscht eingeschleppte Schneckenarten loswerden möchtest. Die Wasserschnecken werden zwar nur bis zu zwei Jahre alt, in dieser Zeit können die schneckenfressenden Schnecken jedoch jede Menge ungewollter Schnecken vertilgen. Und weil die Raubturmdeckelschnecke eine Wasserschnecke ist, die im Aquarium nicht gern allein ist, kannst du die Menge der verputzen Schnecken steigern, indem du dir gleich ein Pärchen oder eine Gruppe zulegst.

Geweihschnecke: Clithon diadema

Als beliebte Aquarium-Schnecken stammen die Geweihschnecken aus Südostasien und leben am liebsten als Paar oder in kleineren Gruppen zusammen. Sie sind besonders hungrige Algenvertilger, widmen sich aber auch gern dem Detritus in deinem Becken. An dieser Schneckenart fürs Aquarium wirst du außerdem lange deine Freude halten, denn die Geweihschnecken können bis zu 15 Jahre alt werden.

Zebraapfelschnecke: Asolene spixi

Anders als viele andere Apfelschnecken, die der Gattung Pomacea angehören und in der EU verboten sind, zählt die Zebraapfelschnecke zur Gattung Asolene und ist damit hierzulande sowie bei uns vollkommen legal erhältlich. Als Aquarium-Schnecke ist diese Wasserschnecke zudem ein echter Hingucker und hilft dabei das Wasser sauber zu halten. Sie bringt eine maximale Lebenserwartung von rund zwei Jahren mit und vertilgt in dieser Zeit vorzugsweise Algen, Detritus, Futterreste sowie ab und zu die eine oder andere Portion Gemüse.

Tipp: Natürlich kann es auch bei einigen gewollt eingesetzten Aquarium-Schnecken passieren, dass diese sich unkontrolliert vermehren und ihre Population irgendwann überhandnimmt. Das lässt sich ganz einfach vermeiden, indem du das Nahrungsangebot für die Schnecken auf einem niedrigen Niveau hältst. Soll heißen: Vermeide es deine Fische zu viel zu füttern, denn viele Schnecken tun sich an den Resten des Futters gütlich. Sorge außerdem dafür, dass abgestorbene Pflanzenreste oder andere Naturabfälle regelmäßig (am besten sofort) aus dem Wasser entfernt werden. Denn wenn das Nahrungsangebot für die Aquarium-Schnecken begrenzt ist, werden sie ihren Vermehrungsdrang automatisch reduzieren.

Aquarium-Schnecken kaufen: Worauf sollte man beim Kauf von Schnecken fürs Aquarium achten?

Du möchtest gern Aquarium-Schnecken kaufen, aber weißt nicht genau, worauf du hierbei achten solltest? Wir empfehlen die Wasserschnecken fürs Aquarium stets bei einem vertrauenswürdigen Händler zu bestellen – am besten bei uns. Wir bieten dir gesunde Tiere aus kontrollierter Herkunft, einen schnellen und schonenden Versand sowie eine hilfreiche Anlaufstelle bei allen Fragen rund um das Thema Aquarium-Schnecken und Co. Überzeug dich selbst!

Zuletzt angesehen
ALLE INFOS RUND UM ZIERFISCHE
Unser Newsletter versorgt dich regelmäßig mit Updates rund um Angebote, neue Produkte oder Infos zum Thema Zierfische. Melde dich am besten noch heute an – natürlich kostenlos und jederzeit kündbar!
  • Lebendankuft garantiert
  • Versandkostenfrei ab 200 Euro
  • Top konditionierte Fische
  • Wunschlieferdatum