Lebendankunft garantiert
Versandkostenfrei ab 150 Euro
Top konditionierte Fische
Wunschlieferdatum

Barben und Bärblinge: Sumatrabarbe, Zebrabärbling und Co. bei Zierfische-Direkt

Barben und Bärblinge sind beliebte Zierfische, die häufig nicht nur gemeinsam in einem Aquarium gehalten, sondern oft auch miteinander verwechselt werden. Die große Beliebtheit der Barben und Bärblinge ergibt sich aus ihrem interessanten Sozialverhalten und ihrem abwechslungsreichen Äußeren. Viele Barben und Bärblinge fürs Aquarium sind allerdings nicht für Anfänger geeignet, sondern erweisen sich in ihrer Haltung sowie in ihrem Pflegebedarf als etwas anspruchsvoller. Es gibt aber auch einige Barben und Bärblinge, die genügsam und demnach auch Einsteigern in die Aquaristik zu empfehlen sind. Bei uns bestellst du Barben und Bärblinge fürs Aquarium, die sich durch eine hohe Vitalität, eine kontrollierte Herkunft und einen Top Gesundheitszustand auszeichnen. Lies dir zuvor aber am besten den nachfolgenden Ratgeber durch: Dort liefern wir dir viele nützliche Tipps und Infos rund um Bärblinge und Barben als Zierfische.

Barben und Bärblinge sind beliebte Zierfische, die häufig nicht nur gemeinsam in einem Aquarium gehalten, sondern oft auch miteinander verwechselt werden. Die große Beliebtheit der Barben und... mehr erfahren »
Fenster schließen
Barben und Bärblinge: Sumatrabarbe, Zebrabärbling und Co. bei Zierfische-Direkt

Barben und Bärblinge sind beliebte Zierfische, die häufig nicht nur gemeinsam in einem Aquarium gehalten, sondern oft auch miteinander verwechselt werden. Die große Beliebtheit der Barben und Bärblinge ergibt sich aus ihrem interessanten Sozialverhalten und ihrem abwechslungsreichen Äußeren. Viele Barben und Bärblinge fürs Aquarium sind allerdings nicht für Anfänger geeignet, sondern erweisen sich in ihrer Haltung sowie in ihrem Pflegebedarf als etwas anspruchsvoller. Es gibt aber auch einige Barben und Bärblinge, die genügsam und demnach auch Einsteigern in die Aquaristik zu empfehlen sind. Bei uns bestellst du Barben und Bärblinge fürs Aquarium, die sich durch eine hohe Vitalität, eine kontrollierte Herkunft und einen Top Gesundheitszustand auszeichnen. Lies dir zuvor aber am besten den nachfolgenden Ratgeber durch: Dort liefern wir dir viele nützliche Tipps und Infos rund um Bärblinge und Barben als Zierfische.

Filter schließen
 
  •  
von bis
1 von 3
1 von 3

Barben und Bärlinge fürs Aquarium: Was sind Barben?

Das genaue Unterscheiden sowie die Systematische Zuordnung fällt bei Barben und Bärblingen nicht immer leicht. Je nachdem, an welcher Quelle man sich orientiert, kommt man oftmals zu unterschiedlichen Ergebnissen. Bärblinge beispielsweise bilden aus systematischer Perspektive eine eigene Familie in der Ordnung der Karpfenartigen. Zu diesen gehören auch die Barben, wobei Barben fürs Aquarium sich deutlich von Flussbarben und anderen Vertretern der gleichen Ordnung unterscheiden. Grundsätzlich ist es so, dass Barben und Bärblinge miteinander verwandt sind, jeweils aber eigenständige Arten mit weiteren Unterarten darstellen. Entsprechend sind auch die Haltungsbedingungen der Barben und Bärblinge im Aquarium nicht identisch. Viele der Fische stammen ursprünglich aus dem asiatischen Raum. So sind etwa Eilandbarbe und Fünfgürtelbarbe in Sumatra und Indonesien beheimatet, während der Feuerschwanz aus Thailand und die Goldsumatrabarbe aus Borneo stammen. Die Heimat anderer als Barben geführter Tiere liegt dagegen in einer gänzlich anderen Region: So stammt die Regenbogen-Elritze aus Nordamerika. Alle Bärblinge und Barben fürs Aquarium sind jedoch Süßwasserfische. Eine Vergesellschaftung mit anderen friedliebenden Tieren ist in der Regel möglich.

Bärblings- und Barbenarten: Welche Arten von Barben und Bärblingen gibt es?

Weil die genaue systematische Klassifikation der Barben und Bärblinge alles andere als einfach zu durchschauen ist, fällt es unerfahrenen Aquarianern oft schwer, die verschiedenen Bärblings- und Barbenarten auseinanderzuhalten. In unserem Sortiment bieten wir beide Zierfische in verschiedenen Farbgebungen an. Darunter sind Exemplare der Gattungen Barbus, Tanichthys, Trigonostigma, Puntius, Danio und viele mehr:

 

  • Moosbarbe
  • Perlhuhnrasbora
  • Prachtbarbe
  • Rotstrichbarbe
  • Zebrabärbling
  • Sumatrabarbe
  • Siam-Rüsselbarbe
  • Goldsumatrabarbe

 

Wir empfehlen dir vor dem Kauf unserer Barben und Bärblinge stets einen Blick auf die genaueren Beschreibungen der Tiere zu werfen. Weil die Zierfische teilweise aus gänzlich unterschiedlichen Regionen der Welt stammen, bringen sie sehr stark variierende Anforderungen an die Haltung mit sich. Damit du deinen Bärblingen und Barben im Aquarium eine optimale Lebensqualität bieten kannst, ist es wichtig, Einrichtung, Wasserqualität und Futter auf die Bedürfnisse der Bärblinge und Barben als Zierfische abzustimmen.

Große und kleine Barben und Bärblinge: Wie groß werden Barben?

Bevor du dir Bärblinge und Barben fürs Aquarium kaufst, solltest du unbedingt beachten, wie groß die jeweiligen Arten werden können. Es gibt sehr kleine Barben und Bärblinge, die auf nur wenige Zentimeter heranwachsen und deshalb auch im kleinen Aquarium ausreichend Schwimmraum vorfinden. Andere Arten hingegen werden deutlich größer und sollten deshalb nur in einem Becken ab 200 Litern aufwärts gehalten werden. Das ist zum Beispiel bei der Siam-Rüsselbarbe der Fall: Dieser Zierfisch kann bis zu 15 Zentimeter lang werden und ist ein recht geselliger Zeitgenosse, der am liebsten in einer Gruppe gehalten wird. Dementsprechend groß sollte das Aquarium für die Siam-Rüsselbarbe ausfallen. Der Feuerschwanz M erreicht mit bis zu 12 Zentimetern Länge ebenfalls eine stattliche Größe. Damit der Vielschwimmer sich rundum wohlfühlt, solltest du ihm eine Aquariengröße ab 240 Liter aufwärts zugestehen. Dafür kann der Feuerschwanz gut als Single leben oder wird im Paar gehalten. Etwas weniger groß werden dagegen Fünfgürtelbarbe, Prachtalgenfresser und Regenbogenelritze mit sieben bis acht Zentimetern. Noch kleiner sind allerdings Eilandbarbe, Kardinalfisch und Perldanio. Sie bleiben nur wenige Zentimeter groß und können deshalb perfekt auch in kleinen Aquarien mit um die 60 Litern gehalten werden.

Info: Die meisten Barben und Bärblinge fühlen sich im Aquarium in Gesellschaft wohl. Was sie neben einer Gruppe von Artgenossen brauchen, ist die passende Bepflanzung sowie eine ansprechende Gestaltung des Bodengrunds. Auch hierbei gibt es bei den einzelnen Arten individuelle Vorlieben: Perldanio bevorzugt beispielsweise feinen Kies und üppige Aquarienpflanzen, während die Fünfgürtelbarbe sich mit einem sandigen Untergrund sowie einer gedämpften Beleuchtung am wohlsten fühlt.

Futter für Barben und Bärblinge: Was fressen Barben?

Wenn du für Barben ein Aquarium einrichten willst, solltest du am besten direkt auch das passende Futter für die Tiere kaufen. Ganz ähnlich wie bei der Größe und den Anforderungen an die Vergesellschaftung und die Gestaltung des Aquariums, kommen auch beim Futter ganz unterschiedliche Vorlieben ans Licht. Die meisten Barben und Bärblinge ernähren sich omnivor. Das bedeutet, dass sie Allesfresser sind und sich sowohl mit tierischer als auch mit pflanzlicher Nahrung zufriedengeben. Im Aquarium ernähren sich einige von ihnen beispielsweise überwiegend von Pflanzenteilen oder Algen. Andere Barben und Bärblinge sind dagegen auf eine regelmäßige Portion tierischer Proteine angewiesen. Damit es zu keiner Mangel- oder Fehlernährung kommt, solltest du deshalb deine Barben und Bärblinge regelmäßig mit Trocken-, Lebend- und Frostfutter versorgen. Dann können die Tiere wohlgenährt optimal gedeihen. Manche der Barben und Bärblinge, wie etwa der Feuerschwanz, werden bis zu 15 Jahre alt. Perldanio, Goldsumatrabarbe und Fünfgürtelbarbe erreichen bei guter Pflege ebenfalls ein recht stattliches Alter von fünf bis sieben Jahren.

Bärblinge und Barben kaufen: Gesunde Tiere in Top Zustand bei Zierfische-Direkt

Du bist von der Vielseitigkeit der Barben und Bärblinge fasziniert und möchtest diese Zierfische für dein Aquarium kaufen? Wir versprechen dir nicht nur den Versand ausschließlich gesunder und vitaler Tiere, sondern garantieren außerdem eine für die Tiere besonders schonende und stressfreie Lieferung. Darüber hinaus beraten wir dich gern jederzeit zur artgerechten Haltung von Barben und Bärblingen im Aquarium und stehen dir mit Tipps und Infos zur Seite. Das gilt natürlich nicht nur in Bezug auf unsere Barben, sondern für alle Zierfische aus unserem Sortiment.

Zuletzt angesehen
ALLE INFOS RUND UM ZIERFISCHE
Unser Newsletter versorgt dich regelmäßig mit Updates rund um Angebote, neue Produkte oder Infos zum Thema Zierfische. Melde dich am besten noch heute an – natürlich kostenlos und jederzeit kündbar!
  • Lebendankuft garantiert
  • Versandkostenfrei ab 150 Euro
  • Top konditionierte Fische
  • Wunschlieferdatum