Tierfreundlicher Versand via GO (Fische & Wirbellose)
Versandkostenfrei in D ab 200 €
Beratung unter info@zierfische-direkt.de

Besatzvorschlag: Fische für ein Juwel Rio 350 (350 Liter)

Das Rio 350 von Juwel gehört vermutlich den zu meistgekauften Aquarien dieser Größenordnung. Kleine Becken zwischen 54 und 180 Litern gibt es von vielen Marken. Je größer die Becken werden, desto weniger Hersteller gibt es.

Mit den Maßen 120 x 50 x 66 Zentimeter (= 350 Liter) bietet es eine schöne Größe für den Einstieg in die Welt der Aquaristik, aber auch für fortgeschrittene Aquarianer.

Wir möchten dir hier zwei Besatzvorschläge unterbreiten, die sich für ein solches 350 Liter Becken gut eignen.

Welche Fische passen in ein 350 Liter Aquarium?

Das Juwel Rio 350 bietet mit seinen Abmessungen hervorragende Voraussetzung für eine Vielzahl an Tieren und Gestaltungsmöglichkeiten. Die 50 cm Tiefe eignen sich super, um eine hübsche Unterwasserlandschaft oder Aquascape anzulegen. Die 120 cm Länge ist optimal für Fische, die etwas mehr Schwimmraum benötigen. Zu guter Letzt eignet sich die Höhe von 66 cm beispielsweise perfekt für größere Fische wie Skalare.

Wie immer möchten wir dir nicht nur Fische vorstellen, sondern auch passende Zierfisch-Pakete als Besatzvorschlag an die Hand geben. Alle vorgeschlagenen Tiere benötigen ähnliche Haltungsbedingungen und passen daher perfekt zusammen. Für alle empfehlen wir dir Sand als Bodengrund und viele Wurzeln im Becken. Außerdem solltest du aus unserer großen Auswahl Aquariumpflanzen eine üppige Bepflanzung auswählen.

Besatzvorschlag 1 für das Juwel Rio 350 Liter

  • 6x Skalar (Pterophyllum scalare)
  • 12x Metallpanzerwels (Corydoras aeneus)
  • 10x Brillantsalmler (Moenkhausia pitteri)
  • 20x Rotkopfsalmler (Paracheirodon axelrodi)
  • 2x Electric Blue Schmetterlingsbuntbarsch (Microgeophagus ramirezi var.)
  • 2x Roter Antennenwels LDA 16 (Ancistrus dolichopterus var.)

Die "Hauptdarsteller" in diesem Becken sind zweifelsohne die Skalare. Eine 6er Gruppe ist optimal für die geselligen Tiere. Mit einer Höhe von 66 cm ist das Rio 350 perfekt geeignet für Skalare. Es ist mit 350 Litern auch das erste Becken, das wir für Skalare empfehlen würden. Kleiner sollte es nicht sein. Wir empfehlen dir eine der hübschen Zuchtformen von Pterophyllum scalare auszuwählen. Beispielhaft verwenden wir hier den  Rotkopf Koi-Skalar wegen seiner tollen Färbung. Wildformen oder Wildfang-Nachzuchten brauchen in der Regel ein noch größeres Aquarium, da sie höher wachsen.

Dazu gesellen sich als Bodenbewohner einige Metallpanzerwelse. Wir empfehlen eine Gruppe von 12 Tieren. Die Welse stöbern den ganzen Tag munter im Bodengrund nach Nahrung und ziehen gemeinsam durchs Becken. Ein wirklicher toller Anblick. Wichtig ist dabei, dass der Bodengrund weich sein sollte. Denn durch das Grundeln in scharfkantigem Boden verletzen sich die Panzerwelse ihre Barteln. Am besten und natürlichsten ist für sie heller Sand.

Natürlich möchtest du aber auch einen hübschen Schwarmfisch haben. In unserem Besatzbeispiel für das Juwel Rio 350 findest du sogar zwei Schwarmfische. Dazu gesellt sich der absolute Klassiker der Skalar-Beifische. Und zwar der Rotkopfsalmler. Da diese Schwarmfische relativ schwimmfreudig sind, sollte man sie nicht unter einer Kantenlänge von 120 cm halten. Ein 350 Liter Aquarium ist also die optimale Gelegenheit, dass du dir diesen hübschen Fisch in einem 20er Schwarm nach Hause holst. Neben den "Rotköpfen" haben wir hier die Brillantsalmler aufgeführt. Auf den ersten Blick wirst du vielleicht denken "die sind ja nur grau". Doch das täuscht! Es gibt wohl kaum einen Salmler, der so schillernd und glänzend wie ein Edelstein ist. Er trägt den Namen ja nicht ohne Grund. Je nach Lichteinfall glänzen die Fische in Silber, Grün, Rot oder Violett. Ein tolles Schauspiel! Das sie auch größer und hochrückiger als Neons werden, bildet ein 10er Schwarm einen attraktiven Kontrast.

Doch damit noch nicht genug. Als weiteren Eyecatcher setzen wir eine blau-gelbe Zuchtform vom Schmetterlingsbuntbarsch ein. Und zwar ein Pärchen. Skalare sind auch Buntbarsche, leben jedoch eher in den oberen und mittleren Wasserzonen. Sie kommen sich mit den unten lebenden Ramirezis nicht in die Quere. 

Zum Schluss haben wir noch einen bodenlebenden Wels herausgesucht. Dabei handelt es sich um eine Variante des beliebten Antennenwelses. Und zwar den "Roten Antennenwels". 2 Exemplare machen sich gut in deinem Becken.

Lieferbar
Video
Rotkopf Koiskalar (Pterophyllum scalare)
Pterophyllum scalare: Rotkopf-Koiskalar kaufen bei Zierfische-Direkt Der Skalar wird auch "Segelflosser" genannt und ist wohl einer der bekanntesten Fische der Süßwasseraquaristik überhaupt. Natürlich liegt das unter anderem an der extravaganten Körperform und den auffälligen Flossen. Das majestätische und unverwechselbare Erscheinungsbild tut ihr übriges. Deshalb ist logisch, dass oft auch Nicht-Aquarianer diesen Zierfisch kennen. Die Fische sind im Hobby sehr beliebt. Es existieren im Handel daher mannigfaltige Zuchtformen. Bei der hier verkauften Form handelt es sich um einen sogenannten "Rotkopf-Koiskalar". Also eine Zuchtform in den typischen Koi-Farben Weiß, Schwarz und Orange. Andere gezüchtete Formen von Pterophyllum scalare sind zum Beispiel der "Blue Smokey" Skalar oder der "Diamantskalar". Natürlich gibt es auch verschiedene Standortvarianten bzw. Wildformen im Handel. Zum Beispiel der wunderschöne "Santa Isabel Skalar" und der berühmte "Pterophyllum altum". Letzterer kann sogar bis zu 40 cm Höhe erreichen. Beim Segelflosser ist anders als bei typischen Zierfischen nicht die Körperlänge ausschlaggebend. Die Buntbarsche erreichen nämlich mit 15 cm eine ähnliche Länge wie viele andere Fische. Dagegen nimmt die Körperhöhe eine entscheidende Rolle ein. Denn ein ausgewachsener Skalar wird nicht selten 25 cm hoch. Der Koi-Skalar benötig darum ein entsprechend hohes Aquarium. Dieses sollte Höhen ab 55 cm besitzen. Faktencheck Level: Anfänger mit etwas Erfahrung Herkunft der Wildform: Brasilien, Kolumbien, Peru, Guyana (Südamerika) Temperatur: 24 - 28 °C Haltung: Gruppenhaltung ab 5 Tiere Übersicht zum Rotkopf-Koiskalar: Infos zu Futter, Haltung & Co. Namensgebend für den Koi-Skalar ist selbstverständlich die Färbung. Diese besteht aus schwarzen, weißen und orange-gelben Flecken. Jeder Fisch hat ein anderes Fleckenmuster. Die Flossen sind hauptsächlich weiß-transparent mit ebenfalls einigen Flecken. Auffällig ist der "Rotkopf" - also die vor allem am Kopf ausgeprägte rot-orange Farbe. Die charakteristischen Streifen der Wildform fehlen vollständig. Im Handel erhältliche Skalare stammen fast ausschließlich aus Züchtereien. Mit wenigen Ausnahmen sind nämlich nur verschiedene Zucht- und Farbformen zu bekommen. Interessant zu wissen, woher die Wildform des Fisches eigentlich stammt, ist es natürlich trotzdem. Die Habitate dieser Buntbarsche befinden sich in verschiedenen südamerikanischen Flüssen und deren Einzugsgebiet. Es existieren beispielsweise Vorkommen in Kolumbien, Peru, Guyana oder Brasilien. Manchmal steht geschrieben, dass du Skalare als Paar halten sollst oder kannst. Doch davon raten wir dir entschieden ab. Diese speziellen Cichliden sind in der Natur ausgesprochen soziale Gruppenfische. In ihren Heimatgewässern leben sie oft sogar in großen Schwärmen zusammen. Unsere Empfehlung ist darum: Mindestens 5 Exemplare in einer Gruppe halten. Oft finden sich darin Paare, die sogar in deinem Aquarium Eier können. Die Vermehrung im Aquarium gilt als möglich. Wenn du gezielt züchten willst, solltest du ein harmonierendes Pärchen jedoch in ein kleineres, separates Becken setzen. Optimale Wasserwerte zur Haltung Der Rotkopf-Koiskalar fühlt sich am wohlsten in sehr weichem bis weichem Wasser. Die Farbformen der Wildform sind jedoch viel toleranter als Wildfänge. Die Gesamthärte (GH) gilt als optimal zwischen 0 bis 15 °dGH. Die Karbonathärte (KH) muss möglichst niedrig. Außerdem liebt der Segelflosser ein saures Wasser im Becken. Das heißt einen pH-Wert zwischen 5,5 und 7. Die Temperatur des Wassers muss 24 - 28 °C betragen. Wegen bestimmter wasserchemischer Vorgänge in sehr weichem und saurem Wasser kann es vorkommen, dass das Aquariumwasser den Lebewesen ihre durch Nahrung aufgenommenen Nährstoffe wieder aus dem Körper entzieht. Diesem Effekt kannst du gut mit Huminstoffen entgegenwirken. Diese Stoffe bewirken aber noch viele weitere positive Dinge. Unter anderem steigern sie Wohlbefinden und Vitalität deiner Barsche. Eine besonders leichte Möglichkeit zum Hinzufügen von Huminstoffen ist unser Diskusgold Humin BioPro. Haltungsbedingungen für Skalare im Aquarium Wie oben erwähnt ist für eine artgerechte Pflege der wundervollen Skalare ein sehr hohes Becken erforderlich. 55 cm hoch muss das Aquarium mindestens sein. Selbstverständlich sind Höhen ab 60 cm noch besser geeignet. Behalte aber bitte auch die Länge des Aquariums im Blick. Skalare mögen manchmal etwas träge erscheinen, brauchen aber dennoch einigen Schwimmraum. Beckenlängen von 120 cm und mehr sind daher nötig. Wichtig im Skalar-Aquarium ist eine gute Strukturierung, gerne bis zur Wasseroberfläche. Super sind dafür verästelte Wurzeln wie Talawa geeignet. Dies spiegelt auch die natürlichen Habitate der Buntbarsche wider. Gerne stehen die Cichliden zwischen den Ästen. Außerdem dienen Wurzeln zur Revierabgrenzung und als Versteckmöglichkeit. Der Rotkopf-Koiskalar lebt vorzugsweise in den oberen und mittleren Wasserzonen. Als Zusatz zu den Wurzeln darfst du gerne Aquariumpflanzen verwenden. Die beeindruckenden Zierfische fressen niemals lebendige Pflanzen. Großartig sind natürlich hochwachsende Pflanzenarten wie Echinodorus, Sagittaria oder Vallisnerien geeignet. Eine besonders naturnahe Optik bekommt dein Becken für den Segelflosser, wenn du Blätter von Walnuss, Buche oder Eiche einbringst. Bitte aber ausschließlich braunes, getrocknetes Herbstlaub. Keine frischen Blätter. Eine super Ergänzung sind auch Erlenzapfen. Alle diese Pflanzenteile erzeugen ein biotopähnliches Aussehen und fügen dem Wasser wertvolle Huminstoffe hinzu. Die Vergesellschaftung ist mit Panzerwelsen, L-Welsen oder Salmlern ganz leicht möglich. Garnelen oder sehr kleine Fische solltest du aber nicht mit den Fischen vergesellschaften. Sie würden früher oder später nur als Lebendfutter enden. Artgerechte Skalarfütterung Wie viele südamerikanische Barsche lebt auch ein Koi-Skalar hauptsächlich carnivor, ist also Fleischfresser. Deshalb musst du im Aquarium verschiedene tierische Futtersorten benutzen. Zudem empfehlen wir dir eine sehr ausgewogene Fütterung und naturnahe Ernährung Wert zu legen. Das erreichst du am besten mit Lebendfutter. Aber selbstverständlich wir wissen, dass dies nicht immer möglich und auch nicht überall zu bekommen ist. Hochwertiges Frostfutter ist daher eine perfekte Alternative. In unserem Shop findest du eine große Frostfutterauswahl für deine Zierfische. Für den Skalar darf es übrigens gerne kräftiger sein. Große Artemia oder schwarze Mückenlarven sind eine großartige Wahl. Ausgewachsene Tiere fressen auch gerne Krill oder Mysis (Futtergarnelen). Ganz selten nehmen die Cichliden auch pflanzliche Bestandteile zu sich. Manchmal kannst du sie beim "Zupfen" an feinen Pflanzen oder "Picken" an Aufwuchs beobachten. Wenn du Laub im Becken einsetzt, zupfen die Tiere gerne hin und wieder daran herum. Aber erst, wenn es schon eine gewisse Zeit im Aquarium ist. Achte bitte bei Jungtieren extrem auf eine regelmäßige Fütterung. Wir empfehlen 3-4-mal täglich. Es ist wichtig, dass jedes einzelne Tier ausreichend Nahrung erhält. Die Augen bei Buntbarschen wie Skalaren oder Diskus wachsen stetig weiter. Sogar dann, wenn der Fisch zu wenig Futter zum gesunden Aufwachsen hat. Man erkennt dann gut, wenn die Augen scheinbar zu groß für den Fischkörper sind. Daran kann man eine Mangelernährung frühzeitig erkennen und gegensteuern. Steckbrief Wissenschaftlicher Name: Pterophyllum scalare Umgangssprachlicher Name: Rotkopf-Koiskalar Alter: 13 - 15 Jahre Größe: 25 cm hoch, 15 cm lang Beckengröße: ab 300 Liter Wassertemperatur: 24 bis 28 °C Wasserhärte: sehr weich - weich, neutral möglich (GH 0 - 15 °dGH) pH-Wert: 5,5 - 7 Futter: Frost- und Lebendfutter Wenn du einen Rotkopf-Koiskalar kaufen möchtest, ist Zierfische-Direkt die richtige Adresse. Wir verkaufen nur Pterophyllum scalare aus verantwortungsvoller Herkunft. Du kannst dir sicher sein, dass alle deine bestellten Tiere gesund bei dir ankommen. Außerdem bekommst du eine Garantie auf die lebende Ankunft. Die können wir nur aussprechen, weil wir mit einer Spezial-Spedition für lebende Tieren arbeiten. Natürlich kannst du einen Wunsch-Liefertermin wählen. So stellen wir sicher, dass du deine gelieferten Zierfische persönlich entgegennehmen kannst und sie zügig aus den Transportbeuteln in dein Aquarium ziehen können.

19,99 €*
Lieferbar
Video
Brillantsalmler (Moenkhausia pitteri)
Moenkhausia pitteri: Brillantsalmler kaufen bei Zierfische-Direkt Hier haben wir einen ganz besonderen Fisch für dich. Im klassischen Zierfischhandel hat diese Art oft das Problem, dass viele Leute einfach vorbeigehen. Denn sie sehen im Händlerbecken eher farblos und blass aus. Es gibt keine knallige Farbe wie beim Roten Neon oder Funkensalmler. Doch auf den zweiten Blick ist der Brillantsalmler ein wahrer Schatz. Wir möchten dir daher diesen tollen Schwarmfisch vorstellen und dich überzeugen, dass er es wirklich wert ist, gehalten zu werden. Die Haltung ist auch für Anfänger problemlos. Die Fische werden bis 6 cm groß und brauchen daher ein etwas größeres Aquarium. Ein Inhalt von 150 Litern passt super für eine 10er Gruppe. Faktencheck Level: für Anfänger Herkunft: Venezuela (Südamerika) Temperatur: 24 – 28 °C Haltung: Schwarm ab 10 Tieren Übersicht zum Brillantsalmler: Infos zu Futter, Haltung & Co. Das natürliche Habitat von Moenkhausia pitteri befindet sich in Venezuela, Südamerika. Dort kommt er ausschließlich (endemisch) im Valenciasee vor. Damit stellt der Salmler eine Besonderheit dar, da er nicht in Flüssen lebt. Die Tiere gehören zur selben Gattung „Moenkhausia“ wie auch die berühmte Rotaugen-Moenkhausia oder der relativ neue Heiko’s Leuchtaugensalmler. Alle 3 Arten haben die Körperform gemeinsam. Diese ist im Vergleich zu Salmlern wie Neonsalmler oder Glühlichtsalmler eher hochrückig. Die Seiten sind abgeflacht. Außerdem wird dieser schwimmende Edelstein mit 6 cm Endgröße auch etwas größer. Optisch ist der Brillantsalmler ein wahres Highlight, wenn manchmal auch erst auf den zweiten Blick. Die Grundfarbe und auch die Flossen sind grau-silber gefärbt. Bei Lichteinstrahlung erschließt sich jedoch sofort, wieso der deutsche Name entstanden ist. Die Fische funkeln und glitzern dann wie ein Edelstein. Das Auge ist teilweise rot eingefärbt. Einzelne Glanzschuppen irisieren und Grün, Blau oder Rot. Die Flossen sind lang und dekorativ ausgezogen. Kein Wunder, dass sie seit den 1930er Jahren eine große Fangemeinde in der Aquaristik haben. Geschlechtsunterschiede sind nicht einfach zu erkennen. Weibchen bleiben meist etwas kleiner. Während der Balz- und Paarungszeit intensivieren die Männchen die Färbung und das Glitzern noch. Wirklich wunderschön zu beobachten! Die Vermehrung im Aquarium ist möglich. Achte aber darauf, dass es sich um Laichräuber handelt. Die Eltern würden also sowohl ihre eigenen Eier als auch Jungfische fressen. Du brauchst daher ein kleines Ablaichaquarium, in das du ein harmonierendes Paar einsetzt. Es sollten sich Moos oder ein Laichmopp darin befinden, um die Eier sicher aufzufangen. Nach dem Ablaichen müssen die Eltern entfernt werden. Optimale Wasserwerte zur Haltung Die passenden Wasserparameter sind nicht schwer einzustellen. Eine Wassertemperatur zwischen 24 und 28 °C ist gleich hergestellt. Der pH-Wert kann zwischen 6 und 7,5 liegen und ist somit vielerorts bereits mit Leitungswasser gut möglich. Die Wasserhärte kann weich bis mittelhart sein, die Gesamthärte (GH) sollte zwischen 5 und 10 liegen. Haltungsbedingungen, Aquarieneinrichtung, Vergesellschaftung Wir empfehlen dir ganz klar die Haltung als Schwarm. Mindestens 10 Tiere sollten es sein, damit sie sich wohlfühlen. Dafür benötigst du ein Becken ab 150 Litern Fassungsvermögen. Bei der Einrichtung des Aquariums musst du einige Dinge beachten. Die Tiere mögen ein etwas abgeschattetes Becken. Daher empfehlen wir dir einige Schwimmpflanzen an der Wasseroberfläche. So dimmst du das Licht und schaffst den Fischen Deckung von oben. Großartig eignet sich dafür der Froschbiss. Auch der rote Tigerlotus mit seinen großen Schwimmblättern wirkt wundervoll und erfüllt seinen Zweck. Sehr entgegen kommt dem Brillantsalmler eine dichte Bepflanzung im Hintergrund und den Seiten. Der mittlere Bereich sollte als Schwimmraum frei bleiben. Natürlich kannst du hier mit niedrigen Aquariumpflanzen arbeiten. Das Substrat spielt eine untergeordnete Rolle, sowohl Sand als auch Kies sind geeignet. Einige Steine und Wurzeln runden das Bild ab. Die Endgröße von 6 cm und die Körperform machen den Brillantsalmler perfekt als Beifisch für größere Buntbarsche aus Südamerika. Beispielsweise für Diskusfische, Skalare und andere. Selbstverständlich kannst du ihn aber auch mit weiteren Fischen vergesellschaften. Da er absolut friedlich ist, ist das kein Problem. Unter anderem passen verschiedene Panzerwelse oder L-Welse großartig. In größeren Aquarien kannst du mehrere Salmler-Schwärme halten. Auch die Haltung mit kleinen Barschen wie dem Schmetterlingsbuntbarsch (Ramirezi) ist gut möglich. Die Haltung mit Zwerggarnelen würden wir nicht anstreben. Diese würden auf kurz oder lang als Lebendfutter enden. Große Garnelen wie die Amanogarnele sind aber möglich.Wegen den schönen ausgezogenen Flossen solltest du keine bekannten „Flossenbeißer“ wie Sumatrabarben oder Blutsalmler zusammen mit Moenkhausia pitteri pflegen. Artgerechte Fütterung Die Fütterung von Moenkhausia pitteri im Aquarium stellt kein Hindernis dar. Die Tiere fressen sowohl Lebendfutter als auch Frostfutter und Trockenfutter sowie Granulat und Flocken. Wie immer ist eine gesunde Mischung ausschlaggebend. Wir empfehlen, den Großteil der Nahrung aus Frostfutter zusammenzustellen. Dieses ist nahrhaft, sehr naturnah und einfach zu handhaben. Sorten wie Artemia, rote Mückenlarven und Daphnien sind optimal. Wasserpflanzen werden von diesem Schwarmfisch nicht behelligt. Steckbrief Wissenschaftlicher Name: Moenkhausia pitteri Umgangssprachlicher Name: Brillantsalmler Alter: 4 -6 Jahre Größe: bis 6 cm Beckengröße: ab 150 Liter / 100 cm Kantenlänge Wassertemperatur: 24 – 28 °C Wasserhärte: weich bis mittelhart (GH 5 – 10) pH-Wert: 6 – 7,5 Futter: Lebendfutter, Frostfutter, Granulat, Flocken Wir können dir diesen hübschen Fisch wirklich ans Herz legen. Auf den ersten Blick etwas unscheinbar, funkelt er aber wunderschön im Licht und macht sehr viel Freude. Falls dich das überzeugt, dass du Brillantsalmler kaufen willst, bist du bei uns genau richtig. Denn wir von Zierfische-Direkt legen super viel Wert auf verantwortungsvolle Herkunft unserer Fische. Damit der Transport möglichst fischfreundlich abläuft, kannst du ein Wunschlieferdatum wählen. Die Tiere kommen so dann zu dir, wenn du sicher vor Ort bist. Die Fische sind möglichst kurz unterwegs und können dann direkt nach Ankunft von dir ans neue Aquarium gewöhnt werden. Übrigens ist die Lebendankunft garantiert. Falls nicht, erhältst du natürlich Ersatz! Wenn du weitere Fragen haben solltest, wende dich gern an uns. Wir helfen dir weiter!

3,99 €*
Lieferbar
30,0
Electric Blue Schmetterlingsbuntb. ML (Microgeophagus ramirezi var.)
Schmetterlingsbuntbarsch Electric Blue: Microgeophagus ramirezi var. bei Zierfische-Direkt Sie erhalten diese Fische als Paar, semiadult, an denen Sie noch lange Freude haben werden! Daher können Sie nur in 2er Schritten kaufen! 2 = 1 Paar Männchen und Weibchen! Der Schmetterlingsbuntbarsch Electric Blue ist eine relativ neue Zuchtform, die mit einer außergewöhnlichen Farbgebung begeistert. Da der kleine Exot zudem sehr unkompliziert in der Haltung ist, kann Microgephagus ramirezi var. bedenkenlos für Aquaristik-Anfänger empfohlen werden. Faktencheck: Schmetterlingsbuntbarsch Electric Blue Level: AnfängerHerkunft: Venezuela KolumbienTemperatur: 25 bis 30 °CHaltung: Paar Übersicht zum Schmetterlingsbuntbarsch Electric Blue: Alle Infos zu Haltung, Futter und Co. Der Schmetterlingsbuntbarsch Electric Blue ist ein südamerikanischer Exot, der seinem Namen alle Ehre macht. Die populäre Züchtung, die erst seit ein paar Jahren im Handel ist, macht mit einer spektakulären Farbgebung aus sich aufmerksam. Der bläulich schimmernde Körper, die roten Augen und die gelbliche Färbung im Kopfbereich sorgen für einen unverwechselbaren Look, der sich vor allem im üppig bewachsenen Aquarium hervorragend macht. Der Schmetterlingsbuntbarsch Electric Blue, dessen wissenschaftlicher Name Microgeophagus ramirezi var. lautet, ist allerdings kein Einzelgänger, sondern möchte lieber zusammen mit einem Partner gehalten werden. Deshalb kannst du den Schmetterlingsbuntbarsch Electric Blue auch nicht einzeln, sondern immer nur mindestens paarweise bei uns bestellen. Der strahlend schöne Schmetterlingsbuntbarsch Electric Blue kann bis zu 7 Zentimeter groß (Männchen etwas größer als Weibchen) und bis zu 3 Jahre alt werden. Voraussetzung dafür: Du orientierst dich an der Haltungsempfehlung für den Südamerikanischen Schmetterlingsbuntbarsch. Wobei es darauf ankommt, verraten wir dir in den nachfolgenden Ausführungen. Schmetterlingsbuntbarsch Electric Blue und die Wasserwerte Die Wasserwerte für den Schmetterlingsbuntbarsch Electric Blue einzustellen, ist nicht allzu kompliziert. Der Südamerikanische Schmetterlingsbuntbarsch stammt ursprünglich aus Gewässern, das von den Wasserwerten her eher weich und leicht sauer ist. Zudem darf ein gewisser Humingehalt nicht fehlen. Wir empfehlen daher eine regelmäßige Zugabe von Humin BioPro. Außerdem solltest du dich an den folgenden Wasserwerten für den Schmetterlingsbuntbarsch Electric Blue orientieren: Temperatur 25 bis 30 °C, pH-Wert 5,5 bis 7,0 und Gesamthärte von 2 bis 10 °dGH. Schmetterlingsbuntbarsch Electric Blue und die Haltung Der Schmetterlingsbuntbarsch Electric Blue ist ein rechts anspruchsloser Geselle, wenn es um die konkreten Haltungsbedingungen geht. Das Wichtigste, was Microgeophagus ramirezi var. sich wünscht, ist, nicht allein zu sein. Du solltest also immer mindestens ein Pärchen kaufen und dieses gemeinsam im Aquarium halten. Wenn du dich für ein größeres Becken mit mehr Fassungsvermögen entscheidest, sind auch mehrere Paare möglich. Die Vergesellschaftung des Schmetterlingsbuntbarschs Electric Blue ist denkbar – die Mitbewohner müssen aber mit den etwas speziellen Wasserbedingungen klarkommen. Besonders gut geeignet sind reine Südamerika-Unterwasserlandschaften – Welse und Salmler sowie andere Zwergbuntbarsche sind ideal. Eine Kombination mit Garnelen ist eher etwas ungünstig, weil die Schmetterlingsbuntbarsche Electric Blue den kleinen Wirbellosen nachstellen könnten. Die Einrichtung deines Aquariums sollte für die Schmetterlingsbuntbarsche Electric Blue so ausfallen, dass die Tiere sich schnell wie zuhause fühlen. Achte dafür am besten auf eine üppige Ausstattung mit Aquarienpflanzen. Im mittleren Bereich des Aquariums sollte allerdings noch genügend Schwimmraum für die Tiere vorhanden sein. Wir empfehlen eine kleine Sandecke im Bodenbereich einzubauen, weil Microgeophagus ramirezi var. hier gern auf Nahrungssuche geht und den lockeren Bodengrund einmal gründlich durchkaut. Ansonsten bist du mit einer kunterbunten Auswahl an Steinaufbauten, Wurzeln und Höhlen gut aufgestellt. Hier kann sich der Schmetterlingsbuntbarsch Electric Blue von Zeit zu Zeit zurückziehen und in den Erholungsmodus umschalten. Du möchtest gern eine eigene Schmetterlingsbuntbarsch Electric Blue Zucht beginnen und fragst dich, ob die Tiere im Aquarium Nachwuchs produzieren? Die Antwort lautet: ja. Zudem kümmern sich die Offenbrüter sehr gut um ihre Jungen, weshalb du normalerweise kein separates Aufzuchtbecken benötigst. Das gilt allerdings nur unter optimalen Bedingungen. Geraten die Schmetterlingsbuntbarsche unter Druck und erleben Stress, kann es passieren, dass sie sich aus lauter Frust selbst am Nachwuchs vergreifen. Schmetterlingsbuntbarsch Electric Blue und das Futter Der Schmetterlingsbuntbarsch Electric Blue gehört zu den Cichliden, die dafür bekannt sind, dass sie ihr Futter am liebsten aus dem Sand herausbefördern. Dafür kauen sie den lockeren Bodengrund ordentlich durch und verleiben sich dabei vor allem fleischliche Kost ein. Im Idealfall richtest du also die bereits erwähnte Sandecke für den Schmetterlingsbuntbarsch Electric Blue ein und spendierst ihm dort regelmäßig ordentliche Portionen an Frostfutter und Lebendfutter. Um für eine ausgewogene Ernährung zu sorgen, lohnt es sich, zusätzlich in spezielles Cichliden-Futter zu investieren. Steckbrief: Schmetterlingsbuntbarsch Electric Blue Name: Schmetterlingsbuntbarsch Electric Blue, Microgeophagus ramirezi var.Alter: bis zu 3 JahreGröße: bis zu 7 ZentimeterBeckengröße: ab 54 LiterWassertemperatur: 25 bis 30 °CWasserhärte: weich bis mittelhart (2 -10 °dGH), pH-Wert: sauer bis neutral (5,5 - 7,0)Futter: Frostfutter, Lebendfutter, Cichliden-Futter Um dein Südamerika-Aquarium optimal auszustatten, fehlt dir noch ein besonders farbenprächtiges Exemplar? Dann empfehlen wir dir, den Schmetterlingsbuntbarsch Electric Blue zu kaufen. Dieser farbenprächtige Hingucker begeistert nicht nur mit seiner Optik, sondern auch mit seiner unkomplizierten Haltung. Entscheide dich aber immer dafür Microgeophagus ramirezi var. bei vertrauenswürdigen Händlern zu bestellen, die ausschließlich Fische aus verantwortungsvoller Herkunft anbieten. Wir versprechen dir genau das und sichern dir außerdem einen tierschonenden, schnellen Versand zu. Dafür haben wir sogar eine Lebendankunft-Garantie entwickelt – perfekt für dich und für das Tier. Du hast noch Fragen zum Schmetterlingsbuntbarsch Electric Blue? Wir sind gern für dich da.

13,99 €* 19,99 €* (30.02% gespart)
Bald wieder verfügbar
Roter Antennenwels (Ancistrus dolichopterus var.)
Ancistrus spec. LDA 16 wird bis zu 15cm groß. Aufgrund der Größe benötigt Ancistrus spec. LDA 16 ein Aquarium ab 300 l. In der Regel hält sich Ancistrus spec. LDA 16 im unteren Bereich des Aquariums auf. Der Bodengrund sollte aus feinem Kies bestehen. Aquarienpflanzen können eingesetzt werden, da sie von diesem Wels unbehelligt bleiben. Als Einrichtung sollten auch Steinaufbauten oder Wurzeln, die der farbenfrohe Wels gerne abraspelt, angeboten werden. Ancistrus spec. LDA 16 lässt sich prima mit friedlichen Arten vergesellschaften. Bei Ancistrus spec. LDA 16 handelt es sich um einen Höhlenbrüter, bei dem die Eier zumeist an die Decke von Höhlen geheftet werden. Die eigene Nachzucht im Aquarium ist möglich. Ancistrus spec. LDA 16 ernährt sich in seiner natürlichen Umgebung herbivor, d.h. hauptsächlich von Pflanzen. Bei einem PH Wert von 6.0 - 7.5 und einem GH Wert von 3 - 20 °dGH fühlen sich die Tiere wohl.Wissenschaftlicher Name: Ancistrus spec. LDA 16 Umgangssprachlicher Name: Roter AntennenwelsHerkunft: Südamerika PH: 6.0 - 7.5  GH: 3 - 20 °dGH Endgröße: bis zu 15 cm Aquarium: ab 300 l Temperatur: 24 - 29 °C Futter: Gemüse, Welstabletten, Trockenfutter  Haltung: Paar, Gruppe  Lebenserwartung: ca. 19 Jahre  Aktivitätstyp:Nachtaktiv 

14,99 €*
Lieferbar
Metallpanzerwels, Größe "M" (Corydoras aeneus)
Metallpanzerwels: Corydoras aeneus bei Zierfische-Direkt Metallpanzerwelse sind aus der hiesigen Aquaristik nicht mehr wegzudenken. Schließlich fasziniert Corydoras aeneus sowohl mit seiner Optik als auch mit seinem Sozialverhalten. Es macht einfach Spaß, die kleinen Metallpanzerwelse im Aquarium zu beobachten – und weil die Tiere äußerst pflegeleicht sind, hast du sogar als Anfänger viel Freude mit ihnen. Faktencheck: Metallpanzerwels Level: einfachHerkunft: Venezuela, Trinidad, Kolumbien, ArgentinienTemperatur: 24 bis 28 °CHaltung: Gruppe Übersicht zum Metallpanzerwels: Alle Infos zu Haltung, Futter und Co. Der Metallpanzerwels besitzt von Haus aus einen leicht metallischen Glanz, der bei unseren Exemplaren dank aktiver Zuchtbemühungen besonders gut zur Geltung kommt. Bei Corydoras aeneus, wie der Metallpanzerwels wissenschaftlich genannt wird, weiß aber nicht nur die Färbung zu gefallen: Es ist insbesondere das Sozialverhalten dieser friedlichen und aufgeweckten Welse, die den Metallpanzerwels zu einem der beliebtesten Zierfische haben werden lassen. Damit der kleine Panzerwels dieses ausleben kann, solltest du allerdings dafür sorgen, dass er immer ausreichend viele Artgenossen um sich hat. In seinem natürlichen Habitat, den verschiedenen Flusssystemen Südamerikas, lebt der Metallpanzerwels in großen Gruppen mit bis zu 30 Tieren zusammen. Ganz so viele Exemplare musst du natürlich nicht kaufen, damit sich Corydoras aeneus bei dir wohlfühlt. Auf eine größere Gruppe solltest du allerdings schon setzen. Dabei erweist es sich als überaus praktisch, dass der Metallpanzerwels eher zu den kleineren Welsen gehört – normalerweise wird er nicht größer als 8 Zentimeter, wobei die Männchen meist etwas kleiner als die Weibchen bleiben. Bei guter Pflege kann der Metallpanzerwels trotzdem stattliche 9 Jahre alt werden. Was du für eine artgerechte Haltung berücksichtigen musst, erfährst du nachfolgend. Metallpanzerwels und die Wasserwerte Der Metallpanzerwels ist in Südamerika recht weit verbreitet und in vielen unterschiedlichen Flüssen beheimatet. Daher erweist er sich von Haus aus als relativ robust, wenn es um die Wasserwerte geht. Nur bei der Temperatur verträgt er keine großen Schwankungen: Du solltest gut darauf achten, dass diese sich zwischen 24 und 28 °C einpendelt – bei dieser Temperatur fühlt sich der Metallpanzerwels besonders wohl. Beim pH-Wert orientierst du dich am besten bei Werten zwischen 6.0 und 7.5, bei der Gesamthärte ist alles zwischen 5 und 20 °dGH in Ordnung. Metallpanzerwels und die Haltung Das Wichtigste bei der Haltung von Metallpanzerwelsen zuerst: Die Zierfische dürfen nicht als Einzeltiere gehalten werden. Du solltest stets mindestens 6, besser noch 10 Tiere in einer Gruppe halten, denn in Einzelhaltung verkümmern die wunderschönen Metallpanzerwelse zusehends. Darüber hinaus tust du nicht nur den Tieren, sondern auch dir selbst einen Gefallen, wenn du dich gleich auf ein Grüppchen der Corys einstellst: Sie legen nämlich ein sehr spannendes Sozialverhalten an den Tag, bei dem sie unter anderem miteinander interagieren. Dies zu beobachten, fasziniert so sehr, dass die Zeit wie im Flug vergeht. Überhaupt sind die Metallpanzerwelse sehr aufgeweckt und eifrig im Aquarium unterwegs – hierfür solltest du also genügend Platz schaffen. Je nachdem, wie viele Metallpanzerwelse du kaufst, kann ein Aquarium ab 80 Litern empfohlen werden. Metallpanzerwelse gründeln für ihr Leben gern und wühlen sich teilweise sogar mit dem Kopf in den Bodengrund ein. Dabei suchen sie nach Fressbarem und leben ihre natürlichen Verhaltensweisen aus. Damit sich die Zierfische dabei nicht verletzen, solltest du einen feinen Bodengrund aus Sand oder abgerundetem Kies wählen. Scharfkantige Steine sind dagegen tabu. Stelle außerdem sicher, dass du in deinem Aquarium genügend Versteck- und Rückzugsmöglichkeiten für die Metallpanzerwelse bereitstellst. Zwar handelt es sich um eine überaus friedliche Art, hin und wieder kann es zwischen männlichen Tieren aber trotzdem mal zu kleineren Reibereien kommen. Damit diese Streitigkeiten nicht ausarten, ist es umso besser, wenn sich streitlustige Exemplare aus dem Weg gehen können. Metallpanzerwelse sind sehr lebhaft und wünschen sich viel freie Fläche im unteren Bereich des Aquariums. Nichtsdestotrotz brauchen die Tiere einen Zugang zur Wasseroberfläche, da sie zu den Darmatmern gehören. Du kannst also ruhig Aquariumpflanzen sowie auch Schwimmpflanzen in deine Einrichtung integrieren, allerdings sollte zumindest ein Teil der Wasseroberfläche dabei frei bleiben. Möchtest du die Metallpanzerwelse vergesellschaften, hast du praktisch die freie Auswahl: Alle friedlichen Arten harmonieren hervorragend mit den Corys – das gilt sogar für Garnelen. Schwierig kann es mitunter mit stark territorial ausgerichteten Mitbewohnern werden, die ebenfalls in Bodennähe unterwegs sind. Hast du es auf Nachwuchs bei den Corydoras aeneus abgesehen, darfst du dich über sehr einfache Bedingungen freuen: Metallpanzerwelse produzieren bei guter Haltung recht regelmäßig Nachwuchs und heften ihre Eier beispielsweise an Wurzeln oder Pflanzen – die Jungen erblicken dann bereits nach 3 Tagen das Licht der Welt. Metallpanzerwels und das Futter Metallpanzerwelse sind omnivor lebende Zierfische, die gleichermaßen Appetit auf tierische und pflanzliche Kost haben. In ihrer Heimat haben sie es vor allem auf kleine Würmer und Insektenlarven abgesehen. Im Aquarium fressen sie auch gern Detritus. Wir raten zu einer ausgewogenen und abwechslungsreichen Mischung mit Frost-, Lebend- und Flockenfutter. So stellst du sicher, dass die Tiere mit allen wichtigen Nährstoffen rundum versorgt werden. Du solltest beim Füttern allerdings darauf achten, dass das Fressen wirklich zu Boden sinkt, denn nur dort nehmen die Corys dieses tatsächlich auf. Steckbrief: Metallpanzerwels Name: Metallpanzerwels, Corydoras aeneusAlter: bis zu 9 JahreGröße: bis zu 8 ZentimeterBeckengröße: ab 80 LiterWassertemperatur: 24 bis 28 °CpH-Wert: 6.0 bis 7.5Futter: Frostfutter, Lebendfutter, Trockenfutter Möchtest du Metallpanzerwelse kaufen, bist du bei uns genau richtig: Wir versenden ausschließlich gesunde Tiere aus bester Herkunft und bieten dir dafür sogar noch eine Lebendankunft-Garantie. Selbstverständlich stehen wir dir außerdem bei Fragen immer zur Seite. So erklären wir dir zum Beispiel gern mehr darüber, warum du den Metallpanzerwels immer in der Gruppe halten solltest, und empfehlen dir die passende Gruppenstärke für dein Aquarium.

3,99 €*
Lieferbar
Video
Rotkopfsalmler (Hemigrammus bleheri)
Rotkopfsalmler: Hemigrammus bleheri bei Zierfische-Direkt Der Rotkopfsalmler ist ein interessanter Schwarmfisch, der sich in Gesellschaft seiner Artgenossen besonders wohlfühlt. Mit seiner auffälligen Zeichnung und seinem facettenreichen Sozialverhalten ist Hemigrammus bleheri eine Bereicherung für jedes Aquarium.   Faktencheck: Rotkopfsalmler Level: für Anfänger geeignet Herkunft: Brasilien, Kolumbien Temperatur: 22 bis 26 °C Haltung: Schwarm Übersicht zum Rotkopfsalmler: Alle Infos zu Haltung, Futter und Co. Blehers Rotkopfsalmler (oder einfach nur Rotkopfsalmler) ist ein Vertreter aus der Familie der Echten Salmler und wird unter dem wissenschaftlichen Namen Petitella bleheri oder alternativ Hemigrammus bleheri geführt. Als erfahrene Aquarianer sparen wir uns jedoch die unübersichtliche Namensvielfalt und sprechen normalerweise einfach nur vom Rotkopfsalmler. Schließlich ist die Rotfärbung des Kopfs das auffälligste Merkmal des kleinen Süßwasserfisches. Doch der Exot überzeugt uns nicht nur mit seiner charakteristischen Färbung: Auch bei der Haltung sowie beim Sozialverhalten können Rotkopfsalmler auf ganzer Linie punkten. Rotkopfsalmler und die Wasserwerte Wenn du einen bzw. mehrere Rotkopfsalmler kaufen willst, solltest du wissen, dass die Tiere ursprünglich fließenden Gewässern Südamerikas entstammen. Das bedeutet, dass sie an ganz spezifische Wasserwerte und Temperaturen gewöhnt sind. Am wohlsten fühlen sich die Rotkopfsalmler bei Temperaturen im Bereich von 22 bis 26 °C. Kleinere Schwankungen nach oben oder unten sind erlaubt, allerdings sollten diese nicht zu stark ausfallen. Der pH-Wert sollte zwischen 6.0 und 6.5 liegen, wohingegen bei der Gesamthärte ein Wert zwischen 1 und 9 °dGH anzupeilen ist. Besonders wichtig: Rotkopfsalmler vertragen hohe Nitratwerte nicht gut. Deshalb solltest du von vornherein auf eine besonders verlässliche Balance achten sowie regelmäßig Messungen durchführen, damit sich deine Tiere und Pflanzen bei dir wohlfühlen. Rotkopfsalmler und die Haltung Blehers Rotkopfsalmler ist ein Fisch, der die Gesellschaft seiner Artgenossen unmittelbar zu schätzen weiß. Denn anders als viele andere Wassertiere, die nur Schwärme bilden, wenn sie unruhig sind oder in Stresssituationen geraten, fühlt sich der Rotkopfsalmler in kleinen bis mittelgroßen Schwärmen immer am wohlsten. Deshalb solltest du niemals einen Rotkopfsalmler allein kaufen, sondern von Beginn an auf einen kleinen Schwarm setzen. Wir empfehlen dir bei einer Schwarmgröße von 10 Tieren zu starten – das lohnt sich doppelt, denn Hemigrammus bleheri kann bis zu 5 Jahre alt werden. So hast du bei guter Pflege viel von deiner Investition und kannst dich lange an gesunden, putzmunteren Tieren erfreuen. Nicht nur mit seinen Artgenossen, sondern auch mit anderen friedliebenden Fischen kommt der Rotkopfsalmler sehr gut klar. Bei sehr kleinen Garnelen solltest du jedoch aufpassen, denn die Salmler können diese für Futter halten und so das eine oder andere Garnelenjunge verputzen. Welse, Zwergkrebse, Zwergbuntbarsche und andere Salmler harmonieren mit den Rotkopfsalmlern hingegen gut. Achte dabei allerdings darauf, dass die Tiere in einem Gesellschaftsbecken ausreichend Möglichkeiten haben, um sich zurückzuziehen. Mit Pflanzen, Wurzeln, Steinen und anderen Hardscapes schaffst du nicht nur ein optisch ansprechendes Aquarium, sondern verhilfst seinen Bewohnern außerdem dazu ihre natürlichen Verhaltensweisen auszuleben. Rotkopfsalmler und das Futter Damit deine kleinen Rotkopfsalmler eine stattliche Größe von bis zu 4.5 Zentimetern sowie ein stolzes Alter von bis zu 5 Jahren erreichen, benötigen die Tiere natürlich angemessenes Futter. Da Blehers Rotkopfsalmler Allesfresser sind und sich in freier Wildbahn sowohl von tierischem als auch pflanzlichem Futter ernähren, muss ausreichend Abwechslung auf dem Plan stehen. In unserem Shop entdeckst du eine große Auswahl an Lebend-, Trocken- und Frostfutter, das perfekt für Rotkopfsalmler geeignet ist. Dabei kommt es auf eine möglichst ausgewogene Mischung an – so tust du deinen Fischen etwas Gutes und sorgst für eine optimale Nährstoffversorgung. Steckbrief: Rotkopfsalmler Name: Rotkopfsalmler, Blehers Rotkopfsalmler, Hemigrammus bleheri, Petitella bleheriAlter: bis zu 5 JahreGröße: bis zu 4.5 cmBeckengröße: ab 150 LiterWassertemperatur: 22 bis 26 °CpH-Wert: 6.0 bis 6.5Futter: Lebend-, Frost- und Trockenfutter Du möchtest Rotkopfsalmler kaufen und den Tieren ein naturnahes und artgerechtes Zuhause bieten? Dann solltest du von vornherein auf Qualität setzen und dich ausschließlich für Tiere mit vertrauenswürdiger Herkunft entscheiden. Bei uns bestellst du gesunde Rotkopfsalmler nicht nur zu einem günstigen Preis, sondern kannst dich zudem auf einen tierschonenden Transport mit Lebendankunft verlassen. Und solltest du einmal Fragen haben – wir helfen dir immer gern weiter.

4,99 €*

Besatzvorschlag 2 für das 350 Liter Aquarium

  • 6x Skalar (Pterophyllum scalare)
  • 20x Königssalmler Super Blau (Inpaichthys kerri super blue)
  • 10x Schmucksalmler Whitefin (Hyphessobrycon bentosi whitefin)
  • 2x Rotstrich Zwergbuntbarsch (Apistogramma hongsloi)
  • 1x Gemeiner Nadelwels (Farlowella acus)
  • 12x Marmorpanzerwels (Corydoras paleatus)

Auch in diesem Besatzvorschlag sind die Skalare wieder die Hauptdarsteller. Wie im ersten Beispiel wählen wir auch hier eine 6er Gruppe. Farblich entscheiden wir uns für eine eher natürliche angehauchte Zuchtform "Skalar Naturfarben" mit Streifen. Diese bilden einen tollen Kontrast zu den sonst bunten Beckenbewohnern.

Dazu gesellt einer der wenigen blauen Zierfische. Ein Schwarm mit 20 Königssalmler super blau ist ein absoluter Hingucker in jedem Aquarium. Durch ihre fülligere Körperform musst du dir auch keine Gedanken machen, dass sie wie Neons vielleicht als Snack für deine Skalare enden.

Als weiteren Schwarmfisch wählen wir den Schmucksalmler in der Zuchtform "Whitefin". Schmucksalmler sind von Natur aus schon wunderschön. Sonst würden sie nicht diesen Namen tragen. Die attraktive, weiße Flossenspitze der Zuchtform steigert die Schönheit aber nochmals. Wirklich außergewöhnlich schöne  Fische in einem 10er Schwarm.

Zudem setzen wir ein Pärchen friedliche Zwergbuntbarsche ein, und zwar Apistogramma hongsloi. Die Tiere zeigen super interessantes Verhalten und eine hinreißende Färbung. Diese kommt vor allem in der Balzzeit super zur Geltung.

Als besonderen Eyecatcher wählen wir noch einen Nadelwels. Dieser besitzt eine echt ungewöhnliche Körperform, wird bis zu 25 cm groß und ist super interessant zu beobachten.

Damit auch unser Bodengrund im Juwel Rio 350 bevölkert wird, setzen wir noch eine Gruppe Panzerwelse ein. Das mag langweilig klingen, weil im ersten Vorschlag auch Panzerwelse enthalten sind. Doch es gibt so viele verschiedene Arten und alle haben sie eines gemeinsam: Die sind wunderschön, lebhaft und toll zu beobachten. In diesem Fall entscheiden wir uns für den hübsch gemusterten Marmorpanzerwels (Corydoras paleatus) -  und zwar 12 StückDu erinnerst dich, dass du diese Gattung auf hellem Sand halten solltest? Dann bildet die Marmorierung einen hübschen Kontrast zum hellen Boden.

Bald wieder verfügbar
Skalar natur (Pterophyllum scalare)
Pterophyllum scalare: Skalar "natur" kaufen bei Zierfische-Direkt Der "Skalar" oder auch "Segelflosser" gehört wohl zu den bekanntesten und ikonischsten Fischen überhaupt in der Süßwasseraquaristik. Das liegt selbstverständlich an seiner besonderen Körperform, den langen und auffälligen Flossen sowie der majestätischen Erscheinung. So ist es nicht unverständlich, dass diese Buntbarsche sogar oft Nicht-Aquarianern ein Begriff sind. Mittlerweile sind wegen der Beliebtheit der Fische sehr viele Zuchtformen im Handel erhältlich. Bei der hier angebotenen Art handelt es sich um einen sogenannten "Natur-Skalar". Also eine Farbform mit sehr natürlichem Aussehen. Andere Zuchtformen von Pterophyllum scalare sind beispielsweise der Marmorskalar oder der Goldskalar. Anders als bei den meisten Zierfischen für das Aquarium ist beim Segelflosser nicht die Länge entscheidend, die der Fisch erreichen kann. Mit nur 15 cm Länge werden Skalare nur unwesentlich größer als sehr viele andere Fische. Doch durch die besondere Körperform spielt die Höhe des Fisches eine ganz entscheidende Rolle. Denn 25 cm Höhe bei einem ausgewachsenen Exemplar sind überhaupt keine Seltenheit. Daher braucht ein Skalar auch ein entsprechend hohes Aquarium. Dieses sollte mindestens 55 cm Höhe besitzen. Eine andere Art von Skalaren, der berühmte "Pterophyllum altum" kann sogar über 40 cm Körperhöhe erreichen. Wirklich sehr beeindruckende Süßwasserfische. Nicht umsonst gelten sie, zusammen mit dem Diskusfisch, oft als Könige der Süßwasser-Aquaristik. Faktencheck Level: Anfänger mit etwas Erfahrung Herkunft der Wildform: Südamerika (Peru, Kolumbien, Guyana, Brasilien) Temperatur: 24 - 28 °C Haltung: Gruppe ab 5 Tieren Übersicht zu Pterophyllum scalare: Alle Infos zu Haltung, Futter und Co. Typisch für den Skalar "natur" ist die helle Grundfarbe, die meist eine Mischung aus Weiß, Silber und Grau ist. Darauf befinden sich die skalartypischen senkrechten Streifen, welche sich auch in den Flossen fortsetzen. Oft verhalten sich gestreifte Skalare im Aquarium friedlicher als andere Zuchtformen. Denn die Fische können über diese Streifen kommunizieren. Züchtungen ohne Streifen fehlt diese Gabe, es kommt eher zu Reibereien. Diese sind trotzdem fast nie so schlimm, dass sie ein Problem darstellen würden. Auch wenn Skalare mittlerweile fast alle aus Züchtungen stammen, ist es natürlich dennoch interessant zu wissen, woher die Wildform des Segelflossers eigentlich stammt. Das natürliche Habitat dieser Buntbarsch-Gattung liegt in verschiedenen Gebieten Südamerikas. Die Fische sind im tropischen Herz des Kontinents nämlich sehr verbreitet. Es gibt Vorkommen in Peru, Brasilien, Guyana oder Kolumbien. Oft unterscheiden sich die Tiere aus verschiedenen Orten optisch voneinander. Dieses Phänomen nennt man "Standort-Variante". Manchmal wird beschrieben, dass du Skalare als Paar halten kannst. Davon raten wir dir jedoch ab. Die Buntbarsche sind von Natur aus Gruppenfische. In den Flüssen ihrer natürlichen Habitate leben sie sogar manchmal in großen Schwärmen. Du solltest daher mindestens 5 - 6 Tiere in einer Gruppe halten. Manchmal finden sich darin dann Paare, die sogar im Aquarium ablaichen können. Beim Skalar "natur" handelt es sich um einen sog. Offenbrüter. Der meistens transparente Laich wird für andere Beckenbewohner sichtbar abgelegt, beispielsweise an flachen Steinen, Wurzeln oder großen Blättern. Die Nachzucht im Aquarium ist möglich. Zur Zucht sollte ein Skalar-Pärchen aber in kleineren Becken gehalten werden. Passende Wasserwerte zur Haltung Am wohlsten fühlt sich der Skalar "natur" in sehr weichem bis weichem Wasser. Eine Gesamthärte (GH) zwischen 0 und 15 °dGH gelten als optimal. Die Zuchtformen des Fisches sind dabei weitaus toleranter als Wildfänge. Die Karbonathärte (KH) sollte ebenfalls so niedrig wie möglich sein. Der Skalar braucht ein saures Milieu im Becken. Das bedeutet einen pH-Wert zwischen 5,5 und 7. Wegen gewisser chemischer Vorgänge bei sehr weichem und saurem Wasser kann es passieren, dass das Wasser den Fischen aufgenommene Nährstoffe entzieht. Dem kannst du mit sogenannten Huminstoffen entgegenwirken. Neben dieser Eigenschaft verfügen diese Stoffe aber noch über viele weitere positive Effekte auf die Vitalität und das Wohlbefinden deiner Zierfische. Eine besonders einfache Option zum Einbringen von Huminstoffen ist unser Diskusgold Humin BioPro. Die Wassertemperatur sollte 24 - 28 °C betragen. Haltungsbedingungen für Skalare im Aquarium Wie bereits erwähnt ist für die vernünftige Haltung von Skalaren ein hohes Aquarium nötig. 55 cm Höhe sollte das Becken mindestens haben. Alles über 60 cm wäre sogar noch besser. Bitte vernachlässige aber auch die Länge des Aquariums nicht. Skalare erscheinen oft etwas träge, benötigen aber trotzdem von Zeit zu Zeit etwas Schwimmraum. Eine Länge von 120 cm sollte dein Aquarium also schon bieten. Diese Fakten zusammen ergeben ungefähr 300 Liter als untere Grenze zur Haltung. Das Skalar-Aquarium sollte viele Strukturen bieten, die bis zur Wasseroberfläche reichen können. Großartig sind dafür verästelte Wurzeln geeignet. Das entspricht auch dem natürlichen Lebensraum. Gerne stehen die Fische zwischen den Wurzeln und Ästen. Der Skalar "naturfarben" bewegt sich hauptsächlich in den mittleren und oberen Beckenregionen. Wurzeln dienen auch zur Abgrenzung von kleinen Revieren und als Rückzugsmöglichkeit bei Streitigkeiten in der Gruppe. Zusätzlich zu den Wurzeln kannst du Aquariumpflanzen setzen. Die Fische vergreifen sich in aller Regel nicht an Pflanzen. Toll geeignet sind selbstverständlich wieder hochwachsende Arten wie Vallisnerien, große Echinodorus oder Sagittaria. Besonders natürlich wird das Becken für den Skalar "natur", wenn du braunes Laub von Eiche, Buche oder Seemandelbaum einbringst. Auch Erlenzäpfchen sind eine gute Ergänzung. Diese sorgen nicht nur für eine biotopähnliche Optik, sondern führen dem Wasser auch noch Huminstoffe, Tannine und mehr zu. Richtige Fütterung für "Skalar naturfarben" Wie die meisten Buntbarsche aus Südamerika ist auch der Skalar hauptsächlich Fleischfresser. Du musst also im Aquarium vor allem tierische Kost anbieten. Dabei empfehlen wir dir, auf eine ausgewogene Fütterung und naturnahes Futter zu achten. Dem wirst du natürlich am ehesten mit Lebendfutter gerecht. Aber wir wissen auch, dass das manchmal umständlich in der Handhabung und nicht überall erhältlich ist. Frostfutter ist darum eine praktische Alternative. In unserem Shop findest du eine große Auswahl Frostfutter für deine Zierfische. Für den Skalar "natur" kann es, vor allem für größere Tiere, gerne etwas gröber und kräftiger sein. Mückenlarven oder große Artemia sind eine gute Wahl. Ausgewachsene Exemplare kannst du toll mit Krill oder Mysis (Futtergarnelen) füttern. Manchmal nehmen die Cichliden auch pflanzliche Nahrung zu sich. Gern wird an sehr feinfiedrigen Wasserpflanzen gezupft oder manchmal Aufwuchs von Wurzeln gefressen. Wenn du Laub von Eiche oder Seemandelbaum im Becken hast, zupfen die Fische auch daran. Bitte achte bei Jungfischen auf eine regelmäßige Fütterung. Wir empfehlen dir 3x täglich. Achte außerdem darauf, dass alle Tiere der Gruppe ausreichend Futter erwischen. Bei diesen Fischen ist es so, dass die Augen stets weiterwachsen. Auch wenn der Fisch eigentlich zu wenig Nahrung zum Wachstum hat. Daran kannst du auch schnell eine Mangelernährung erkennen. Steckbrief Wissenschaftlicher Name: Pterophyllum scalare Umgangssprachlicher Name: Skalar "natur", Segelflosser "naturfarben" Alter: 13 - 15 Jahre Größe: 15 cm lang, 25 cm hoch Beckengröße: ab 300 Liter Wassertemperatur: 24 - 28 °C Wasserhärte: sehr weich bis neutral (Gesamthärte 0 - 15 °dGH) pH-Wert: 5,5 - 7 Futter: Frostfutter, Lebendfutter, Granulat Wenn du einen Skalar "naturfarben" kaufen willst, bist du im Shop von Zierfische-Direkt genau richtig. Hier findest du ausschließlich Skalare aus verantwortungsvoller Herkunft. Du kannst dir sicher sein, dass alle bestellten Fische gesund und munter bei dir ankommen. Wir geben dir sogar eine Garantie auf die lebendige Ankunft. Dies können wir tun, weil wir mit einem Spezialversand für lebende Tiere zusammenarbeiten. In der Regel sind die Fische nicht einmal 24 Stunden unterwegs, bevor sie bei dir ankommen. Dazu kannst du übrigens einen exakten Wunschtermin wählen. So stellen wir sicher, dass du zu Hause bist und deine neuen Aquariumfische schnellstmöglich aus der Transportbox in dein Becken umziehen können.

7,99 €*
Lieferbar
Schmucksalmler Whitefin (Hyphessobrycon bentosi whitefin)
Hyphessobrycon bentosi war lange Zeit unter dem Namen Hyphessobrycon robertsi im Handel zu finden.Hyphessobrycon bentosi 'whitefin' wird bis zu 5cm groß und benötigt ein kleines Aquarium (ab 54 l), das mit dunklem Sand oder Kies als Bodengrund und Wurzeln versehen ist. Aquarienpflanzen als Versteck- oder Rückzugsmöglichkeit tragen zum Wohlbefinden der Tiere bei.Bei einem PH Wert von 6.0 - 7.5 und einem GH Wert von 2 - 20 °dGH fühlen sich die Tiere, die im Schwarm gehalten werden sollten, schnell wohl.Im Aquarium bevorzugt Hyphessobrycon bentosi 'whitefin' den mittleren Bereich. Eine schwache Strömung im Aquarium ist ideal. Hyphessobrycon bentosi 'whitefin' ernährt sich in seiner natürlichen Umgebung omnivor, d.h. sowohl von pflanzlicher als auch von tierischer Nahrung. Bei Hyphessobrycon bentosi 'whitefin' handelt es sich um einen typischen Freilaicher, das heißt, die Fische betreiben keine Brutpflege, sondern lassen ihre Eier bzw. Spermien frei in das Aquarium ab. Die eigene Nachzucht im Aquarium ist möglich.Wissenschaftlicher Name: Hyphessobrycon bentosi 'whitefin' Umgangssprachlicher Name: Rosen-SalmlerHerkunft: Brasilien PH: 6.0 - 7.5   GH: 2 - 20 °dGH Endgröße: bis zu 5 cm Aquarium: ab 54 l Temperatur: 23 - 29 °C Futter: Lebend-, Flocken- & Frostfutter  Haltung: Gruppe, Schwarm  Lebenserwartung: ca. 7 Jahre  

3,99 €*
Lieferbar
25,0
Rotstrich Zwergbuntbarsch (Apistogramma hongsloi)
Rotstrich Zwergbuntbarsch: Apistogramma hongsloi kaufen bei Zierfische-Direkt In der Aquaristik existieren eine ganze Reihe verschiedener Zwergbuntbarsche. Viele davon sind sehr farbenfroh und attraktiv gezeichnet. Doch der Rotstrich Zwergbuntbarsch sticht hierbei ganz besonders hervor. Die Fische sind in jedem Aquarium ein Eyecatcher und farblich wirklich der Knaller. Zur tollen Farbe gesellt sich ein ausgeprägtes Sozialverhalten, welches extrem interessant zu beobachten ist. Vor allem wenn ein Pärchen in Balzstimmung kommt oder sich sogar Paar, wird es super interessant im Becken. Wir empfehlen dir auch klar die Haltung als Paar. Darum kannst du hier immer nur in Zweierschritten bestellen. 2 Tiere bedeutet automatisch ein Pärchen. Ein Pärchen der hübschen Fische kannst du in einem Becken ab 100 Litern halten. Die Pflege ist jedoch etwas anspruchsvoll, weshalb wir den Fisch eher für fortgeschrittene Aquarianer empfehlen. Faktencheck Level: Fortgeschrittene Aquarianer Herkunft: Orinoko-Delta (Südamerika) Temperatur: 24 - 29 °C Haltung: Paar Übersicht zu A. hongsloi: Alle Infos zu Haltung, Futter und Co. Die natürlichen Habitate dieses Fisches liegen im Flussdelta des mächtigen Orinoko in Südamerika. Dort lebt er hauptsächlich in sehr sauberen Savannenbächen und Zuflüssen zum Rio Meta. Beim Thema Optik sind die kleinen südamerikanischen Cichliden wirkliche Highlights. Typisch ist der hochrückige Barsch-Körperbau, seitlich abgeflacht. Die Grundfarbe ist meist eine Mischung aus Grau und Silber, wobei die Fische vor allem im vorderen Bereich kräftig Gelb werden können. Die Schuppen selbst besitzen ein leichtes Netzmuster. Über den Körper verteilt finden sich einzelne Schuppen in Schwarz und Rot. Unter den Augen befinden sich zwei türkise Punkte, während die Wangen rote Tüpfel aufweisen. Die Rückenflosse ist sehr auffällig ausgeprägt und rot-gelb. Die Schwanzflosse ist flächig gelb mit roter Schwanzwurzel. Vor allem während Balz- und Brutzeit werden die Männchen besonders prächtig. Weibchen sind in der Regel eher gelblich und bleiben mit nur 5 cm wesentlich kleiner als die 9 cm werdenden Männchen. Die Geschlechtsunterschiede sind also deutlich erkennbar. Die Brut erfolgt in Höhlen und für gewöhnlich brüten beide Elternteile gemeinsam. Der männliche Apistogramma hongsloi das Revier verteidigt und das Weibchen sich um die Eier bzw. Larven kümmert. Optimale Wasserwerte zur Haltung von Apistogramma hongsloi Etwas tricky bei der Haltung ist vor allem der benötigte sehr niedrige pH-Wert. Denn dieser sollte im Bereich zwischen 4,5 und 5,5 liegen. Das ist für normale Aquarien also schon etwas niedrig. Der Rotstrich Zwergbuntbarsch benötigt dieses saure Milieu aber unbedingt für sein Wohlbefinden. Die Cichliden eignen sich somit perfekt für ein Schwarzwasseraquarium mit saurem pH-Wert und sehr weichem Wasser. Die Gesamthärte sollte nämlich nicht mehr als 2 bis 5 °dGH betragen. Die Karbonathärte (KH) ist im Optimalfall gar nicht nachweisbar. Maximal 2 ° sollte sie nicht überschreiten. Wie die meisten Apistogramma-Arten mag es auch diese nicht zu kühl. Unter 24 °C sollte das Wasser auf keinen Fall haben. Besser bewegst du dich zwischen 26 und 29 °C. Auch wenn Schwarzwasser dreckig erscheint, ist es genau das Gegenteil. Die natürlichen Habitate der Fische weisen sehr sauberes und sauerstoffreiches Wasser auf. Achte bitte darum auf eine gute Filterung und regelmäßige Wasserwechsel. Wenn du alle diese Werte beachtest, wirst du lange Freude am wunderschönen Apistogramma hongsloi haben. Um den Schwarzwassereffekt zu erreichen, musst du auf jeden Fall Huminstoffe hinzugeben. Diese fördern nicht nur die biotopähnliche Optik des Beckens, sondern auch die Vitalität der Fische. Dazu eignen sich verschiedene Pflanzenteile wie Wurzeln, braunes Herbstlaub (Buche, Eiche), Seemandelbaumblätter oder die bekannten Erlenzapfen. Einfacher und zuverlässiger dosierbar wird es jedoch mit Huminstoffpräparaten. Hier legen wir dir unser Diskusgold Humin BioPro ans Herz. Auch eine Filterung über Torf oder Osmose-Wasser kann dabei helfen, die optimalen Bedingungen dauerhaft zu schaffen. Haltungsbedingungen für A. hongsloi im Aquarium Die Tiere benötigen ausgeprägte Strukturen im Aquarium. Perfekt dazu eignen sich natürlich verschiedene Wurzeln oder Steine. Es muss einzelnen Apistogramma hongsloi möglich sein, sich zurückzuziehen. Männchen besetzen ein kleines Revier von ungefähr 25 cm Durchmesser. Dieses suchen sich die Fische selbst aus den gegebenen Strukturen. Meist steht dabei eine Art Höhle im Mittelpunkt. Diese kann durch Wurzeln oder halbe Kokosnüsse mit Loch geschaffen werden. Möchtest du mehrere Paare in einem Aquarium halten, benötigst du entsprechend abgegrenzte Reviere mit mehreren Höhlen. Als Bodengrund solltest du Sand oder sehr feinen Kies wählen, beides vorzugsweise dunkel. In diesen Bodengrund solltest du einige Aquariumpflanzen einsetzen. Vor allem der Randbereich muss bepflanzt sein, um den Tieren Schutz zu bieten. Ein Paar kannst du bereits in 100 Litern halten bzw. 80 cm Kantenlänge. Die Vergesellschaftung von Apistogramma hongsloi ist leicht, denn die Art ist sehr friedlich. Perfekt eignen sich selbstverständlich andere Fische aus Südamerika, die ähnliche Wasserwerte bevorzugen. Verschiedene Salmler, Panzerwelse oder L-Welse sind großartige Beifische. In sehr großen Aquarien kann sogar der Rotstrich Zwergbuntbarsch als Gesellschaft für Skalare dienen. Achte darauf, dass alle beteiligten Fische ebenfalls sehr saures und weiches Wasser mögen. Die Vergesellschaftung mit Garnelen ist nicht möglich. Richtige Fütterung & Ernährung Apistogramma hongsloi ist ein klassischer Fleischfresser. Die optimale Ernährung sollte aus verschiedenen Insekten in Form von Lebendfutter oder Frostfutter bestehen. Mit etwas Geduld kannst du die Fische auch an Trockenfutter wie hochwertiges Granulat gewöhnen. Wir empfehlen dir jedoch definitiv eine so naturnahe Ernährung wie möglich. Frostfutter bildet hier eine hervorragende Alternative zum Lebendfutter. Bei den Sorten musst du darauf achten, dass das Futter absinkt. Darum eignen sich Tubifex, Artemia oder Cyclops perfekt. Rote Mückenlarven werden gerne gefressen, bergen bei Apistogramma jedoch ein Risiko, da die Larven einen Widerhaken am Schwanzende besitzen, der sich im Maul verfangen kann. Steckbrief Wissenschaftlicher Name: Apistogramma hongsloi Umgangssprachlicher Name: Rotstrich Zwergbuntbarsch Alter: 3 Jahre Größe: Weibchen bis 5 cm, Männchen bis 9 cm Beckengröße: ab 100 Liter / 80 cm Wassertemperatur: 24 - 29 °C Wasserhärte: sehr weich - weich (KH 0 - 2, GH 2 - 5) pH-Wert: 4,5 - 5,5 Futter: Frost- und Lebendfutter, hochwertiges Granulat Wenn du Apistogramma hongsloi kaufen willst, bist du bei uns definitiv an der richtigen Adresse. Denn alle unsere Fische stammen ausschließlich aus verantwortungsvoller Herkunft. Das bedeutet entweder gute und geprüfte Züchter als Quelle oder aber naturschonende Wildentnahmen. Natürlich darfst du wählen, zu welchem Wunschliefertermin du deine Tiere erhalten willst. Wir versenden mit GO! Overnight-Express und so sind deine bestellten Fische maximal ein paar Stunden unterwegs. Ankunft ist genau dann, wie du es vereinbart hast. Wenn du noch weitere Fragen zu diesem hübschen Zwergbuntbarsch hast, darfst du dich natürlich gerne melden. Du kannst bei uns Apistogramma hongsloi nur in Zweierschritten bestellen. Denn wir versenden diese Buntbarsche immer als Paar. Wenn du also 2 Tiere bestellt, erhältst du automatisch ein Männchen und ein Weibchen. Falls du vorhast, einen Harem aufzubauen, melde dich gerne mit einer Sonderanfrage bei uns per Kontaktformular.

14,99 €* 19,99 €* (25.01% gespart)
Lieferbar
Gemeiner Nadelwels (Farlowella acus)
Farlowella acus stammt aus langsam fließenden Flüssen der La Plata Region und wird bis zu 15cm groß. Aufgrund seiner Größe benötigt er ein kleines Aquarium (ab 112 l). In der Regel hält sich Farlowella acus im unteren Bereich des Aquariums auf, dessen Bodengrund aus Sand bestehen sollte. Aquarienpflanzen und Röhren als Versteck- oder Rückzugsmöglichkeit tragen zum Wohlbefinden der Tiere bei. Als Einrichtung sollten auch Wurzeln angeboten werden. Farlowella acus lässt sich prima mit friedlichen Arten vergesellschaften. Bei Farlowella acus handelt es sich um einen Substratlaicher, bei dem die Eier an Wurzeln, Pflanzen oder Felsen angeheftet werden. Die eigene Nachzucht im Aquarium ist möglich. Farlowella acus ernährt sich in seiner natürlichen Umgebung omnivor, d.h. sowohl von pflanzlicher als auch von tierischer Nahrung. Er nimmt im Aquarium gerne feines Lebendfutter aber auch Frostfutter an. Sollten keine Algen zum Abweiden vorhanden sein, sollte man Grünfutter zufüttern. Bei einem PH Wert von 5.5 - 7.5 und einem GH Wert von 2 - 10 °dGH fühlen sich die Tiere wohl.Wissenschaftlicher Name: Farlowella acus Umgangssprachlicher Name: Gemeiner NadelwelsHerkunft: Argentinien, Uruguay und Paraguay PH: 5.5 - 7.5  GH: 2 - 10 °dGH Endgröße: bis zu 15 cm Aquarium: ab 112 l Temperatur: 24 - 27 °C Futter: Lebend-, Tablettenfutter, Algen, Aufwuchs  Haltung: Gruppe  

24,90 €*
Lieferbar
25,1
Marmorierter Panzerwels, Größe "M" (Corydoras paleatus)
Marmorierter Panzerwels: Corydoras paleatus bei Zierfische-Direkt Der Marmorierte Panzerwels ist ein possierlicher Zeitgenosse, der vor allem mit seinem ruhigen, ausgeglichenen Wesen punktet. Deshalb kannst du Corydoras paleatus hervorragend mit anderen Tieren vergesellschaften. Und da die Haltung des Marmorierten Panzerwelses leicht gelingt, ist er für Anfänger bestens geeignet. Faktencheck: Marmorierter Panzerwels Level: einfachHerkunft: Uruguay, Brasilien, Argentinienemperatur: 20 bis 26 °CHaltung: Gruppe, Schwarm Übersicht zum Marmorierten Panzerwels: Alle Infos zu Haltung, Futter und Co. Der Marmorierte Panzerwels stammt ursprünglich aus dem südamerikanischen Raum und ist in Ländern wie Argentinien oder Brasilien beheimatet. Dort ist Corydoras paleatus im Rio Grande do Sul zuhause – insbesondere in den strömungsintensiven Bereichen des Flusses hält er sich gern auf. In der Aquaristik ist der Marmorierte Panzerwels vor allem aufgrund seiner friedlichen Art sowie seiner bestechend schönen Optik gefragt: Das schillernd marmorierte Schuppenkleid des kleinen Südamerikaners ist eine prachtvolle Augenweide, die Blicke geradezu magisch anzieht. Bei uns kaufst du den Marmorierten Panzerwels gemischtgeschlechtlich. Das bedeutet, dass du sowohl Männchen als auch Weibchen bekommen kannst. Für die Haltung in deinem Aquarium ist das völlig unproblematisch, denn der Marmorierte Panzerwels ist ein Gruppenfisch durch und durch. Du solltest ihn also niemals alleine halten. Beherzigst du dies und unsere weiteren Hinweise zur artgerechten Haltung des Marmorierten Panzerwelses, werden sich die Tiere bei dir schnell wohlfühlen. Zusätzlicher Bonus: Gesunde Panzerwelse können bis zu 8 Jahre alt werden – entsprechend profitierst du genauso wie deine Fische von optimalen Haltungsbedingungen. Marmorierter Panzerwels und die Wasserwerte Unter Aquarianern gilt der Marmorierte Panzerwels als unkompliziert, was die Wasserwerte angeht. Deshalb wird Corydoras paleatus auch als Anfängerfisch empfohlen. Beachte jedoch die Herkunft des Tieres: Dort, wo der Marmorierte Panzerwels normalerweise lebt, herrscht stets eine beachtliche Strömung – du solltest also versuchen, auch in deinem Aquarium eine leichte Strömung in Bodennähe zu schaffen. So wird sich Corydoras paleatus sicher blitzschnell bei dir eingewöhnen. Ergänzend dazu solltest du folgende Parameter einhalten: Temperatur von 20 bis 26 °C, pH-Wert zwischen 6.0 und 7.0 sowie eine Gesamthärte zwischen 2 und 20 °dGH. Marmorierter Panzerwels und die Haltung Wir haben bereits darauf hingewiesen: Der Marmorierte Panzerwels ist ein Gruppentier, das in Einzelhaltung schnell verkümmert. Um das zu vermeiden, empfehlen wir Corydoras paleatus in einer Gruppe von mindestens fünf Tieren zu halten. Da der kleine Südamerikaner insgesamt bis zu 7 Zentimeter groß werden kann, brauchst du hierfür natürlich ein passendes Aquarium. Eine Größe von 100 Litern sollte genügen – bei vielen Beifischen darfst du aber auch gern noch eine Nummer größer wählen. Die Einrichtung des Aquariums für den Marmorierten Panzerwels ist simpel: Freie Sandflächen sollten genauso vorhanden sein wie Rückzugsmöglichkeiten. Wichtig ist, dass du dich für einen abgerundeten Bodengrund entscheidest. Denn der Zierfisch gründelt gern und soll sich hierbei natürlich nicht verletzen. Als Versteckmöglichkeiten eignen sich Aquariumpflanzen, doch auch kleinere Steinaufbauten und Höhlen werden gern angenommen. Corydoras paleatus ist kein außergewöhnlicher Schwimmer, wünscht sich jedoch durchaus etwas Freiraum – das gilt insbesondere mit Blick auf die Wasseroberfläche: Wie andere Panzerwelse ist auch er ein Darmatmer, der einen Zugang zu atmosphärischem Sauerstoff benötigt. Die Unterscheidung zwischen Männchen und Weibchen ist beim Marmorierten Panzerwels nicht ganz einfach. Erst im Erwachsenenalter lassen sich beide Geschlechter leichter auseinanderhalten. Hast du es auf eine eigene Zucht mit Marmorierten Panzerwelsen abgesehen, solltest du dir am besten ein separates Aufzuchtbecken zulegen. Dort kann der Haftleicher seinen Nachwuchs anheften. Ist dies geschehen, nimmst du die Elterntiere am besten aus dem Aufzuchtbecken, damit diese nicht versehentlich ihren frisch geschlüpften Nachwuchs verputzen. Du fragst dich, wie du den Marmorierten Panzerwels vergesellschaften kannst? Völlig unkompliziert! Da sich die Exoten überwiegend in Bodennähe aufhalten, akzeptieren sie sämtliche friedlichen Mitbewohner, die sich über ihren Köpfen aufhalten: Salmler, Bärblinge – entscheide einfach selbst, welche Schönheiten du zusammen mit dem Marmorierten Panzerwels halten möchtest. Bei anderen Welsen solltest du darauf achten, dass die Tiere einander ausweichen können. Garnelen sind denkbare Mitbewohner, allerdings kann es hier beim Thema Nachwuchs zu Unstimmigkeiten kommen: Schließlich neigt der Marmorierte Panzerwels dazu, die Garnelenbabys mit Futter zu verwechseln und verschluckt gegebenenfalls die einen oder anderen Jungtiere. Marmorierter Panzerwels und das Futter Als typischer Allesfresser ist der Marmorierte Panzerwels ein sehr genügsamer Zeitgenosse, der ans Futter keine besonderen Ansprüche stellt. Er tut sich an den Futterresten seiner Mitbewohner genauso gütlich wie an Lebend- und Frostfutter. Achte unbedingt darauf, dass du für die Welse Futter bereitstellst, das diese auch tatsächlich in Bodennähe aufnehmen können. Anderenfalls kann es passieren, dass die Tiere nicht genug Nahrung bekommen und hungern. Welstabletten haben sich hier besonders bewährt. Noch ein weiterer Punkt ist entscheidend: Zwar haben es Marmorierte Panzerwelse vorzugsweise auf tierische Nahrung abgesehen, pflanzliche Kost sollte aber auch nicht fehlen. Achte deshalb darauf, dass das Futter, welches du ins Aquarium gibst, möglichst hochwertig zusammengestellt ist. Steckbrief: Marmorierter Panzerwels Name: Marmorierter Panzerwels, Corydoras paleatusAlter: bis zu 8 JahreGröße: bis zu 7 ZentimeterBeckengröße: ab 100 LiterWassertemperatur: 20 bis 26 °CpH-Wert: 6.0 bis 7.5Futter: Lebendfutter, Frostfutter, Trockenfutter, Welstabletten Du hast deine Entscheidung getroffen und möchtest dein Aquarium um einen faszinierenden, friedlichen und überaus sympathischen Bewohner bereichern? Wenn du bei uns den Marmorierten Panzerwels kaufst, kannst du dir sicher sein, dass du dich für ein gesundes, robustes und vitales Tier entscheidest. Wir legen größten Wert auf eine vertrauensvolle Herkunft und versprechen dir einen schnellen, tierschonenden Versand. Dafür stehen wir sogar mit einer Lebendankunft-Garantie ein. Hast du noch Fragen zum Marmorierten Panzerwels oder einem unserer anderen Zierfische? Wir helfen dir gern weiter.

2,99 €* 3,99 €* (25.06% gespart)
Lieferbar
Königssalmler Super Blau (Inpaichthys kerri super blue)
Inpaichthys kerri "super blue" - Königssalmler "Super Blau" kaufen bei Zierfische-Direkt HaltungsbeschreibungInpaichthys kerri wird bis zu 4cm groß und benötigt ein kleines Aquarium (ab 80 l), das mit dunklem Sand oder Kies als Bodengrund und Steinaufbauten oder Wurzeln versehen ist. Aquarienpflanzen als Versteck- oder Rückzugsmöglichkeit und Torffilterung tragen zum Wohlbefinden der Tiere bei.
Bei einem PH Wert von 6.0 - 7.0 und einem GH Wert von 2 - 10 °dGH fühlen sich die Tiere, die in einer Gruppe oder im Schwarm gehalten werden sollten, schnell wohl.
Im Aquarium bevorzugt Inpaichthys kerri den mittleren Bereich. Inpaichthys kerri lässt sich prima mit friedlichen Arten vergesellschaften. 
Inpaichthys kerri ernährt sich in seiner natürlichen Umgebung omnivor, d.h. sowohl von pflanzlicher als auch von tierischer Nahrung. 
Bei Inpaichthys kerri handelt es sich um einen typischen Freilaicher, das heißt, die Fische betreiben keine Brutpflege, sondern lassen ihre Eier bzw. Spermien frei in das Aquarium ab. Die eigene Nachzucht im Aquarium istWissenschaftlicher Name: Inpaichthys kerri Umgangssprachlicher Name: Königs-SalmlerHerkunft: Brasilien PH: 6,0 -7,0GH: 2 - 10°dGH Endgröße:bis zu 4 cm Aquarium:ab 60 LiterTemperatur: 23 - 28°C Futter: Granulat-, Flocke-, Frost-, LebendfutterHaltung: Gruppe bzw. SchwarmLebenserwartung: ca. 4 Jahre 

4,99 €*

Pflanzen für dein Juwel Rio 350

In ein 350 Liter Aquarium passen natürlich einige Pflanzen als Besatz. Eine üppige Bepflanzung erschafft nicht nur eine attraktive Unterwasserwelt, sondern bietet auch Mehrwert für ihre Bewohner. Fische und Wirbellose können sich zurückziehen, fühlen sich geschützter und wohler. Passend zu den vorgeschlagenen Fischen, möchten wir dir hier eine Bepflanzung aus verschiedenen Aquariumpflanzen vorschlagen. Wundere dich nicht, wenn dir das etwas viel vorkommt. Das geht gerade Anfängern oft so. Doch es macht Sinn, bereits beim Start mehr als 50% der Bodenfläche zu bepflanzen.

Für den Hintergrund

  • 4x Gedrehte Vallisnerie (Vallisneria asiatica/krul)
  • 3x Genoppter Wasserkelch (Cryptocoryne balansae)
  • 3x Sumpffreund (Limnophila sessiliflora)
  • 2x Rosablättriges Papageienblatt (Alternanthera reineckii -Rosaefolia-)
Für die Mitte / Solitär
  • 2x Echinodorus ozelot/grün im Topf
  • 1x Echinodorus ozelot/red
  • 1x Roter Tigerlotus (Nymphaea lotus 'Rot')
  • 2x Cryptocoryne wendtii -grün 
  • 2x Cryptocoryne wendtii -braun
Für den Vordergrund
  • 4x Echinodorus tenellus (Helanthium tenellum)
Aufsitzer (auf Wurzeln/Steinen befestigen)
  • 2x Zwergspeerblatt (Anubias barteri Nana var. petite)

Lieferbar
Gedrehte Vallisnerie (Vallisneria asiatica/krul)
easy-to-keep  Gedrehte Vallisnerie (Vallisneria asiatica) Die gedrehten Blätter der Vallisneria asiatica sind ein toller Blickfang und bieten einen idealen Kontrast zu anderen Aquariumpflanzen. Mit bis zu 40 cm Länge ist die Gedrehte Vallisnerie besonders für mittelgroße und große Aquarien geeignet. Vallisnerien sind im Gegensatz zu den meisten anderen Aquariumpflanzen reine Wasserpflanzen und können nicht außerhalb des Wassers leben. Im Aquarium blühen Vallisnerien nur sehr selten. Die Vermehrung erfolgt hier über Ausläufer, die meist knapp unter der Bodenfläche verlaufen und an denen die Jungpflanzen wie an einer Kette aufgereiht sind. Wenn man diese Ausläufer nicht entfernt, können die Vallisnerien das gesamte Aquarium vollwuchern. Die Gedrehte Vallisnerie bevorzugt mittelhartes bis hartes Wasser, wächst aber auch in weichem Wasser zufriedenstellend. Im neuen Milieu legen Vallisnerien meist eine Wachstumspause von ein paar Wochen ein, um dann wieder richtig loszulegen. Zum Einpflanzen nimmt man die Vallisnerien aus dem Bund und setzt sie einzeln, so dass die Blattrosette etwa ½ bis 1 cm im Boden versenkt ist. Da die Gedrehte Vallisnerie etwas empfindlich gegenüber Quetschungen ist, sollte das Setzen entsprechend vorsichtig erfolgen. Hilfreich ist die Verwendung einer Pflanzpinzette. Wir empfehlen die Pflanzung in einer Gruppe und einen Abstand von etwa 3 cm zueinander. Pflanzentyp: Rosette Pflege: einfach Größe: bis  ca.40 cm Temperatur: 5 bis 30 Lichtbedarf: gering CO2: nicht nötig Härtebereich: weich bis hart

4,99 €*
Lieferbar
Genoppter Wasserkelch (Cryptocoryne balansae)
 easy-to-keep  Genoppter Wasserkelch (Cryptocoryne crispatula var. balansae)Der genoppte Wasserkelch gehört zu der sehr formenreichen Art Cryptocoryne crispatula, die in Asien weit verbreitet ist, und auch die Variante balansae ist variabel. Die schmalen, langen Blätter sind 20 bis 70 cm lang und 1 bis 4 cm breit. Wie der deutsche Name „genoppt“ andeutet, sind die Blätter bullös, d.h. wellig gehämmert. Dadurch bietet diese Aquariumpflanze einen schönen Kontrast zu anders geformten und glatten Blättern. Am besten ist der Genoppte Wasserkelch für größere Aquarien geeignet: sei es an den Seiten, im Hintergrund, als Solitär oder als Begleitpflanze für hochragende Wurzeln. Lange Blätter, welche die Wasseroberfläche erreichen, legen sich dekorativ an dieselbe. In der Natur wächst der Genoppte Wasserkelch in kalkhaltigem Boden und recht hartem Wasser, kommt im Aquarium aber auch mit weichem Wasser zurecht. Wichtig ist dann allerdings eine Optimierung der Pflegebedingungen wie gute und umfassende Nährstoffversorgung. Der Genoppte Wasserkelch vermehrt sich submers durch Ausläufer. Je älter die Pflanze, desto mehr Ausläufer werden gebildet. Diese können recht weit entfernt von der Mutterpflanze auftauchen. Zur Vermehrung kann man die Jungpflanzen mit einer scharfen Schere oder Rasierklinge abtrennen, wenn sie mindestens etwa fünf Blätter gebildet haben. Wie bei allen Wasserkelchen sollte auf ein stabiles Milieu geachtet werden. Plötzliche Schwankungen der Lebensbedingungen können zur „Cryptocorynenfäule“ führen, bei der die Blätter glasig-matschig werden und absterben. Manchmal erholen sich die Pflanzen und treiben wieder aus, meist stirbt aber der ganze Bestand. Pflanzentyp: Rosette Pflege: einfach Größe: bis 60 cm Temperatur: 8 bis 30 °C Lichtbedarf: gering CO2-Zufuhr: nicht nötig Härtebereich: weich bis hart

5,99 €*
Lieferbar
Sumpffreund (Limnophila sessiliflora) im Topf
Der Sumpffreund, auch Ambulie genannt, ist eine sehr schnell wachsende Stängelpflanze für die Hintergrundbepflanzung des Aquariums. Sie sieht unter Wasser wachsend (submers) den ebenfalls variablen Arten Limnophila heterophylla und Limnophila indica zum Verwechseln ähnlich, was in der Praxis keine Rolle spielt: die Eigenschaften und Pflegebedingungen für diese Aquariumpflanzen sind gleich. Die Heimat des Sumpffreundes sind die Tropen und Subtropen Asiens, wo er im Uferbereich sowohl fließender als auch stehender Gewässer vorkommt. Die fein gefiederten Blätter erinnern an Cabomba-Arten; der Sumpffreund ist damit eine robuste und anpassungsfähige Alternative zu diesen.  Der Sumpffreund bietet sowohl einen dekorativen Kontrast zu anderen Aquariumpflanzen wie auch gute Rückzugsmöglichkeiten für Jungfische. In der Aquariumpflanzengärtnerei wird der Sumpffreund in aller Regel emers, also über Wasser, kultiviert. In dieser Form wirken die Pflanzen kompakter und steifer, die Blätter sind kleiner, das Grün dunkler. Sie verbreiten dann einen typischen intensiven Geruch, den die submersen Pflanzen nicht aufweisen. In das Aquarium gesetzt gibt es keinerlei Probleme bei der Umstellung auf die submerse Lebensweise. Durch den schnellen Wuchs ist häufiges Zurückschneiden notwendig. Indem abgeschnittene Triebspitzen neu gesteckt werden, lässt sich  der Sumpffreund einfach vermehren. Die Abstände zwischen den Blattquirlen können je nach Wuchsbedingungen sehr lang sein. Düngung, Versorgung mit zusätzlichem CO2 und vor allem eine höhere Lichtmenge sorgen für einen gedrungeneren Wuchs und rötliche Triebspitzen. Wie viele andere anpassungsfähige Pflanzen hat sich der Sumpffreund als Neophyt auch außerhalb seines Ursprungsgebietes verbreitet. In den USA z.B. ist er ein Wasserunkraut mit negativem Einfluß auf die ursprüngliche Lebenswelt.  easy-to-keepPflanzentyp: Stängelpflanze Größe: bis ca. 60 cm Wuchshöhe Temperatur: 15 bis 28 °C Lichtbedarf: gering CO2-Zufuhr: nicht nötig Härtebereich: weich bis hart

4,99 €*
Lieferbar
Rosablättriges Papageienblatt (Alternanthera reineckii -Rosaefolia-)
Rosablättriges Papageienblatt - Alternanthera reineckii rosaefolia kaufen im Aquariumpflanzen-Shop bei Zierfische-Direkt Die Namensgebung „Rosablättrig“ bezieht sich auf die Blattunterseite, die sich durch eine intensive rosa bis lila Färbung, neudeutsch pink, auszeichnet. Durch die andere Färbung der Blattoberseite, diese erscheint je nach Milieu grün-oliv bis braun, ist diese Aquariumpflanze ein echter Hingucker. Die Ansprüche des Fuchsschwanzgewächses sind nicht sehr hoch; um wirklich Freude daran zu haben ist jedoch eine Optimierung der Haltung zu empfehlen. Bei wenig Licht verlieren die Stängel die unteren Blätter. Wir empfehlen eine zusätzliche Versorgung mit CO2 sowie eine ausreichende Versorgung mit Hauptnährstoffen, wie in Easy Life Nitro, Fosfo und Kalium enthalten sind. Der Blattwuchs ist mit jeweils zwei Blättern je Blattknoten kreuzweise gegenständig. Mit bis etwa 5 cm werden die Blätter recht lang. Im Aquascaping ist das Rosablättrige Papageienblatt selten zu finden, in klassischen Pflanzenaquarien wie den sogenannten Hollandbecken dafür umso häufiger.Zu hellgrünen sowie kleinblättrigen Aquariumpflanzen erzielt man mit dem Rosablättrigen Papageienblatt einen starken Kontrast und damit einen hervorragenden Blickfang. Beim Einpflanzen setzt man die Stängel mit ausreichend Abstand zueinander, damit sie sich nicht gegenseitig beschatten. Durch Abschneiden der Sprosspitze kann man Kopfstecklinge gewinnen. Der verbliebene Stängel treibt neu aus, auf diese Weise erzielt man einen kompakten und buschigen Wuchs.Beheimatet ist diese Aquariumpflanzen-Art in Südamerika. Sie wächst an den Ufern von Gewässern, deren Wasserstände zur Regenzeit stark ansteigen. medium-to-handlePflanzentyp: Stängelpflanze Größe: bis ca. 50 cm Temperatur: 10 bis 30 °C Lichtbedarf: mittel CO2-Zufuhr: empfohlen Härtebereich: weich bis mittel

4,99 €*
Lieferbar
Echinodorus ozelot/red im Topf
 easy-to-keep  Rote Ozelot-Schwertpflanze (Echinodorus x ‚Ozelot Rot’) Durch Kreuzungen wurden verschiedene Sorten von Schwertpflanzen zur Verwendung als Aquariumpflanzen herausgezüchtet. Die Rote Ozelot-Schwertpflanze ist eine prächtige Sorte und kann aufgrund ihrer Problemlosigkeit uneingeschränkt empfohlen werden. Sie ist am ehesten für mittlere und große Aquarien geeignet und stellt hier einen echten Blickfang dar. Mit dieser Sorte ist es auch ohne pflegerischen Aufwand möglich, die Farbe Rot effektiv ins Spiel zu bringen. Ein nährstoffreicher Bodengrund fördert kräftige und große Exemplare; mit Hilfe von eher kleinen Pflanzbehältern mit ungedüngtem Sand oder Kies (Bonsai-Effekt) kann man kleinere Exemplare heranziehen. Die Rote Ozelot-Schwertpflanze besticht durch ihre roten Blätter mit unregelmäßigen dunkelroten Flecken. Die Grundfarbe älterer Blätter ändert sich mit der Zeit bis zu Olivgrün, die Fleckung bleibt aber erhalten. Exemplare mit „Mangelversorgung“ sind häufig besonders intensiv rot und bleiben etwas  kleiner. Zu beachten ist (wie bei allen Schwertpfanzen-Arten und Sorten), dass viele Arten von Saugwelsen sich gerne über die Blätter hermachen. Es bleibt dann nur noch die Blattnervatur als Gitter übrig und letztlich stirbt das Blatt frühzeitig ab. Die von uns gelieferten Jungpflanzen werden in der Gärtnerei emers, also über Wasser kultiviert. Die Blätter sind dadurch recht steif. Die Pflanzen passen sich aber problemlos den neuen Bedingungen in ihrem Aquarium an; schnell wachsen neue Blätter. Die submersen Blätter sind länglicher, deutlich weicher und leicht gewellt. Pflanzentyp: Rosette Pflege: einfach Größe: bis etwa 30 cm, meist kleiner Temperatur: 10 bis 30 °C Lichtbedarf: gering CO2-Zufuhr: nicht notwendig Härtebereich: weich bis hart

5,99 €*
Lieferbar
Echinodorus ozelot/grün im Topf
easy-to-keep  Grüne Ozelot-Schwertpflanze (Echinodorus x ‚Ozelot Grün’) Durch Kreuzungen wurden verschiedene Sorten von Schwertpflanzen zur Verwendung als Aquariumpflanzen herausgezüchtet. Die Grüne Ozelot-Schwertpflanze ist eine der prächtigsten Sorten und kann aufgrund ihrer Problemlosigkeit uneingeschränkt empfohlen werden. Sie ist am ehesten für mittlere und große Aquarien geeignet. Ein nährstoffreicher Bodengrund fördert kräftige und große Exemplare; mit Hilfe von eher kleinen Pflanzbehältern mit ungedüngtem Sand oder Kies (Bonsai-Effekt) kann man kleinere Exemplare heranziehen. Den Reiz dieser Sorte machen die dunklen Flecken auf der hellgrünen Grundfarbe der Blätter aus. Die Flecken sind bei jungen Blättern rotbraun, später werden sie dunkelbraun. Zu beachten ist (wie bei allen Schwertpfanzen-Arten und Sorten), dass viele Arten von Saugwelsen sich gerne über die Blätter hermachen. Es bleibt dann nur noch die Blattnervatur als Gitter übrig und letztlich stirbt das Blatt frühzeitig ab. Die von uns gelieferten Jungpflanzen werden in der Gärtnerei emers, also über Wasser kultiviert. Die Blätter sind dadurch recht steif. Die Pflanzen passen sich aber problemlos den neuen Bedingungen in ihrem Aquarium an; schnell wachsen neue Blätter. Die submersen Blätter sind länglicher, deutlich weicher und leicht gewellt. Pflanzentyp: Rosette Pflege: einfach Größe: bis etwa 30 cm, meist kleiner Temperatur: 10 bis 30 °C Lichtbedarf: gering CO2-Zufuhr: nicht notwendig Härtebereich: weich bis hart

5,99 €*
Lieferbar
Cryptocoryne wendtii -grün- -im Topf-
 easy-to-keep  Wendt’s Wasserkelch (Cryptocoryne wendtii) grünDiese beliebte Aquariumpflanze kann auch dem Anfänger uneingeschränkt empfohlen werden. Sie vereinigt dekoratives Aussehen und problemloses Wachstum in idealer Weise. Von Indien bis Afghanistan verbreitet gibt es verschiedene Wuchsformen, die sich vor allem durch variable Färbung unterscheiden. Aber auch unterschiedliche Wuchsbedingungen führen zu unterschiedlicher Farbausprägung. Wendt‘s Wasserkelch vermehrt sich submers durch Ausläufer. Zur Vermehrung kann man die Jungpflanzen mit einer scharfen Schere oder Rasierklinge abtrennen, wenn sie mindestens etwa fünf Blätter gebildet haben. Es gibt ein paar Tricks, wie man bei Cryptocoryne wendtii und anderen Wasserkelchen einen hohen, buschigen Wuchs oder einen niedrigen, gedrungenen Wuchs fördern kann: Ein Busch entsteht, wenn eine Gruppe so eingepflanzt wird wie sie im Topf geliefert wird. Es wird also lediglich der Pflanztopf (bei starker Durchwurzelung mit Hilfe einer starken Schere) sowie die lose Steinwolle entfernt. Möchte man jedoch niedrige Pflanzen, schneidet man Wurzeln und Blätter stark zurück (keine Sorge, das wächst wieder!) und vereinzelt den Bestand auf je etwa ein bis vier Individuen; diese werden dann im Abstand von etwa zwei bis vier Zentimeter gepflanzt. Das Pflanzen gelingt am besten mit Hilfe einer Pflanzpinzette. Weiterhin trägt eine höhere Lichtmenge zum niedrigen Wuchs bei. Wie der Sortenname sagt sind die Blätter der gelieferten Aquariumpflanzen grün gefärbt, dieses Grün kann je nach Wuchsbedingungen von sattgrün bis zu Olivtönen variieren. Pflanzentyp: Rosette Pflege: einfach Größe: bis 20 cm, meist kleiner Temperatur: 15 bis 30 °C Lichtbedarf: gering CO2-Zufuhr: nicht nötig Härtebereich: weich bis hart

4,99 €*
Lieferbar
Echinodorus tenellus (Helanthium tenellum)
Echinodorus tenellus (Helanthium tenellum) kaufen im Aquariumpflanzen-Shop von Zierfische-Direkt easy-to-keepIdealer Bodendecker für Aquarien. Die Pflanze benötigt kein Co2 und ist mit relativ wenig Licht zufrieden. Daher auch sehr gut für höhere Aquarien für den vorderen Bereich geeignet.  Pflanzentyp: Rosette Pflege: einfach Größe: bis über 5-10 cm Temperatur: 5 bis 30 °C Lichtbedarf: gering CO2-Zufuhr: nicht nötig Härtebereich: weich bis hart

5,99 €*
Lieferbar
Zwergspeerblatt (Anubias barteri Nana var. petite) -Topf-
Hierbei handelt es sich um die noch kleinere Variante der Anubias Nana. Das Zwergspeerblatt in dieser Variante ist insbesondere für Nanoaquarien interessant. Die Speerblätter, besser bekannt unter dem Gattungsnamen Anubias, sind in Westafrika weit verbreitet und kommen in vielen verschiedenen Arten und Wuchsformen vor. Bei der hier angebotenen handelt es sich um eine in Kamerun gefundene Zwergform von Anubias barteri. Die Blätter sind ebenso oval-zugespitzt wie bei der Stammform, aber nur 2- bis 4 cm lang. Die ledrigen Blätter werden selbst von pflanzenfressenden Malawisee-Cichliden verschont, so daß Anubias oft das einzige Grün in „Barsch-Aquarien“ ist. In der Natur wächst Anubias überwiegend emers an beschatteten Stellen am Rand von Bächen und Flüssen. Dort wurzelt es selten im Boden sondern sitzt auf Steinen und Baumstämmen. Die Anpassung an nährstoffarme Standorte macht sich im Aquarium durch äußerste Robustheit bemerkbar. Diese Aquariumpflanze kommt auch im ungedüngten Becken zurecht, Wasserwerte und Beleuchtung spielen keine Rolle. Anubias gilt als langsam wachsend; unter optimierten Bedingungen ist das Wachstum besser, wenn auch nicht rasant.Blätter sowie Wurzeln bilden sich an einem Rhizom, das an der Unterlage entlang kriechend wächst. Man kann das Rhizom auf den Bodengrund legen oder leicht eindrücken, zu empfehlen ist aber die Verwendung als Aufsitzerpflanze. Wenn zwischen größeren Steinen entsprechende Lücken sind, kann man die Pflanze im Topf lassen und diesen in der Lücke versenken. Wir raten aber dazu, die Pflanzen aus dem Topf zu nehmen. Die Steinwolle wird möglichst vollständig abgezupft und abgespült (in einem Eimer mit Wasser schwenken), störende Wurzeln kann man abschneiden. Dann werden die Pflanzen in Ritze von Stein und Holz gesteckt oder aufgebunden. Dafür kann man so ziemlich alles verwenden, was den Zweck erfüllt: Gummiband, Zwirn, Kabelbinder,…. Hauptsache die Rhizome bleiben dort, wo man sie haben möchte. Ob sich das Bindematerial mit der Zeit auflöst spielt keine Rolle, da sich bald Haftwurzeln bilden mit denen die Pflanzen sich selbst festhalten. easy-to-keepPflanzentyp: Rhizom Größe: das einzelne Rhizom bis ca. 10 cm, bei Verzweigungen oder aufrechtem Wuchs höher Temperatur: 12 bis 30 °C Lichtbedarf: gering CO2-Zufuhr: nicht notwendig Härtebereich: weich bis hart

7,99 €*
Lieferbar
Cryptocoryne wendtii -braun- -im Topf-
 easy-to-keep  Wendt’s Wasserkelch (Cryptocoryne wendtii) braun Diese beliebte Aquariumpflanze kann auch dem Anfänger uneingeschränkt empfohlen werden. Sie vereinigt dekoratives Aussehen und problemloses Wachstum in idealer Weise. Von Indien bis Afghanistan verbreitet gibt es verschiedene Wuchsformen, die sich vor allem durch variable Färbung unterscheiden. Aber auch unterschiedliche Wuchsbedingungen führen zu unterschiedlicher Farbausprägung. Wendt‘s Wasserkelch vermehrt sich submers durch Ausläufer. Zur Vermehrung kann man die Jungpflanzen mit einer scharfen Schere oder Rasierklinge abtrennen, wenn sie mindestens etwa fünf Blätter gebildet haben. Es gibt ein paar Tricks, wie man bei Cryptocoryne wendtii und anderen Wasserkelchen einen hohen, buschigen Wuchs oder einen niedrigen, gedrungenen Wuchs fördern kann: Ein Busch entsteht, wenn eine Gruppe so eingepflanzt wird wie sie im Topf geliefert wird. Es wird also lediglich der Pflanztopf (bei starker Durchwurzelung mit Hilfe einer starken Schere) sowie die lose Steinwolle entfernt. Möchte man jedoch niedrige Pflanzen, schneidet man Wurzeln und Blätter stark zurück (keine Sorge, das wächst wieder!) und vereinzelt den Bestand auf je etwa ein bis vier Individuen; diese werden dann im Abstand von etwa zwei bis vier Zentimeter gepflanzt. Das Pflanzen gelingt am besten mit Hilfe einer Pflanzpinzette. Weiterhin trägt eine höhere Lichtmenge zum niedrigen Wuchs bei. Wie der Sortenname sagt sind die Blätter der gelieferten Aquariumpflanzen bräunlich gefärbt, dieses Braun kann je nach Wuchsbedingungen von kupferfarben über dunkelbraun bis zu Olivtönen variieren. Pflanzentyp: Rosette Pflege: einfach Größe: bis 20 cm, meist kleiner Temperatur: 15 bis 30 °C Lichtbedarf: gering CO2-Zufuhr: nicht nötig Härtebereich: weich bis hart

4,99 €*
Lieferbar
Roter Tigerlotus (Nymphaea lotus 'Rot') Knolle mit 2-3 kleinen Blättern
 easy-to-keep  Roter Tigerlotus (Nymphaea lotus)Der Tigerlotus ist eine Seerosenart mit einer weiten Verbreitung im tropischen und subtropischen Afrika. Typisch sind die attraktiven dunklen Flecken auf den Blättern. Die hier angebotene rote Variante ist besonders beliebt, da mit dieser Aquariumpflanze ohne großen pflegerischen Aufwand farbliche Akzente gesetzt werden können. Einzige Voraussetzung ist in der Regel ein entsprechend großes Aquarium; mit einem Blattdurchmesser bis 25 cm nimmt der Tigerlotus recht viel Raum ein. Abhilfe schafft nur die Verwendung eines kleinen Pflanzbehälters, der die Ausbreitung der Wurzeln einschränkt, die Nährstoffzufuhr verringert und zu kleineren Blättern führt. Dies kann man mit entsprechenden Mini-Behältern so weit treiben, dass ein regelrechter Bonsai-Effekt erreicht wird. Wir liefern den Roten Tigerlotus als Knolle mit etwa 3 bis 5 jungen submersen Blättern. Auch die Folgeblätter bleiben zunächst unten und werden immer größer. Nach einiger Zeit schiebt die Pflanze ein erstes Schwimmblatt nach oben und wenn man sie lässt folgen weitere Schwimmblätter. Manche Fischarten wie Labyrinthfische mögen Deckung von oben und dann kann man die Schwimmblätter als Ersatz für Schwimmpflanzen (ohne flutende Wurzeln) nutzen. Vielleicht ist auch ein schummriger Effekt im Aquarium gewünscht oder man möchte die Blüte des Tigerlotus beobachten, die sich über etwa 5 Tage nachts öffnet und nur mit Schwimmblättern gebildet wird. Im Allgemeinen wird man jedoch die Unterwasser-Blätter bevorzugen; dazu schneidet man die Schwimmblätter möglichst schnell zurück. Die jungen Blätter sind noch zusammengerollt und sobald eine solche „Rolle“ über die Ebene der bisherigen Blätter hinausragt weiß man: „Dieses will nach oben“. Abschneiden! Die Pflanze „gibt auf“ und treibt daraufhin zunächst wieder submerse Blätter.  Pflanzentyp: Rosettenpflanze / Knolle Pflege: einfach Größe: bis ca. 30 cm (ohne Schwimmblätter) Temperatur: 15 bis 30 °C Lichtbedarf: gering CO2-Zufuhr: nicht nötig Härtebereich: weich bis mittel

5,99 €*

Datum

16. Oktober 2023